Auf au-schein.de erhaltet ihr online Krankschreibungen – teilweise sogar ohne Arztgespräch. Wie seriös der Anbieter ist, haben wir bei GIGA für euch überprüft. 

Wer krankheitsbedingt nicht zur Arbeit erscheinen kann, muss in den meisten Fällen eine Krankschreibung möglichst zeitnah beim Arbeitgeber einreichen. Bei offensichtlichen Fällen wie einer Erkältung oder Grippe lohnt sich oft der Trip zum Hausarzt kaum und auch in Zeiten von Corona ist ein Besuch nicht immer möglich. Für solche Fälle bieten Webseiten wie au.schein.de die Möglichkeit online Krankschreibungen zu beantragen. Welche Erfahrungen andere Nutzer*innen mit der Plattform gemacht haben und worauf ihr bei der Nutzung achten solltet, zeigen wir in diesem Artikel. 

Warum ihr euren Handy-Vertrag rechtzeitig kündigen solltet, zeigen wir im Video

Erfahrungen mit au-schein.de: Nutzerbewertungen 

Bei rund 40 Bewertungen auf Trustpilot kann der Anbieter nur 2,4 von 5 Sternen und die Note „Mangelhaft“ erreichen. Nahezu 60 Prozent der Bewertungen fallen mit der schlechtesten Note „Ungenügend“ aus. Gerade einmal 17 Prozent geben die Bewertung „Hervorragend“. 

Probleme scheinen vor allem bei den privat-ärztlichen Online-Krankschreibungen aufzutreten, viele Nutzer berichten von „Abzocke“, da die Krankschreibungen entweder nicht akzeptiert werden oder sehr zwielichtig aussehen und einen komischen Eindruck bei den Arbeitgebern erwecken können. Probleme bereitet bei vielen Nutzern auch die rein digitale Ausstellung der Krankschreibung – einige Arbeitgeber akzeptieren die digital signierten Dokumente nicht. 

Ein Nutzer fasst das Angebot folgendermaßen zusammen: Die kassenärztliche Krankschreibung mit (Video-)Telefonat funktioniert gut, von den privat-ärztlichen Krankschreibungen ohne Gespräch ist abzuraten. Auch von dem kostenpflichtigen Versand der Krankschreibung per Post rät der Nutzer ab – es handelt sich lediglich um einen überteuerten Ausdruck der digitalen Version, auch dieses Dokument wird nicht persönlich unterschrieben. 

Wir können somit also nur die Nutzung der kassenärztlichen Krankschreibung auf au-schein.de empfehlen. Für Symptome, die nur durch die privat-ärztliche Krankschreibung abgedeckt werden, solltet ihr definitiv lieber euren richtigen (Haus-)Arzt aufsuchen. 

Macht ihr euch auf solchen Seiten Sorgen um die Sicherheit eurer Daten? 

Umfrage zur Datensicherheit im Internet

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).