PDF-Datei öffnen: Mit welchem Programm geht es kostenlos?

Martin Maciej 1

In der heutigen Welt der Bits und Bytes gibt es unzählige Dateiformate. Häufig findet man eine Datei auf dem Rechner wieder, die sich mit den Bordmitteln nicht öffnen lässt, sondern ein bestimmtes Programm voraussetzt. Hier erfahrt ihr, mit welchen kostenlosen Programmen man eine PDF-Datei öffnen kann.

Das PDF-Format (Portable Document Format) gehört zu den meist verbreiteten Dateiformaten überhaupt. Hierhinter verstecken sich Dokumente, Texte, Bilder und mehr. Im Gegensatz zu Dateien aus Word und Co. spricht die plattformübergreifende Kompatibilität für PDF-Dateien. Während Formatierungen in Word und Co. auf verschiedenen Plattformen unterschiedlich dargestellt werden können, sehen PDF-Dateien auf nahezu jedem System gleich aus.

Giga Adobe Reader Video Overview.

PDF-Datei öffnen - online oder mit kostenlosem Programm

Aufgrund der hohen Verbreitung des PDF-Formats gibt es auch zahlreiche kostenlose Methoden, mit denen man eine PDF-Datei öffnen kann. Ist bei euch kein Programm auf dem PC vorinstalliert, könnt ihr folgende PDF-Reader zur Anzeige verwenden:

  • Adobe Reader: Das PDF-Format wurde 1993 von Adobe veröffentlicht. Kein Wunder also, dass der hauseigene Reader zu den meistverbreiteten Tools zum Anzeigen von PDF-Dateien gehört.
  • Eine Alternative zum Adobe Reader ist der ebenfalls kostenlose PDF-XChange Viewer. Mit dem Viewer können diese Dateien nicht nur geöffnet werden. Das Programm bietet zusätzliche Tools, z. B. das Markieren von Textstellen oder Ausschneiden bestimmter Textpassagen.
  • Ab Word 2013 können auch in der Textbearbeitung von Microsoft Office PDF-Dateien geöffnet werden. Um mit Word 2013 eine PDF zu öffnen wählt ihr bei der Anzeige der zu öffnenden Dateien „PDF“. Wurde das Dokument einmal geöffnet, könnt ihr das Dokument über „Enable Editing“ nicht nur lesen, sondern auch in Word bearbeiten.
  • Sollen PDF-Dokumente im Netz gelesen werden, findet sich im Browser häufig bereits ein integrierter PDF-Reader, z. B. im Firefox-Browser.

PDF-Datei öffnen: Das sollte man beachten

Aufgrund der hohen Verteilung von PDF-Dokumenten solltet ihr euren PDF-Reader regelmäßig per Update auf dem neuesten Stand halten. Cyber-Angreifer versuchen sich häufig Sicherheitslücken zunutze zu machen und schleusen über infizierte PDF-Dateien Viren und Trojaner auf fremde PCs ein. Dieser Weg wird z. B. über fingierte Mails, Rechnungen und Co. beschritten. Ihr solltet daher PDF-Dokumente von unbekannten Adressaten per Mail nicht öffnen. Bei uns erfahrt ihr auch, wie man mehrere PDF-Dateien zusammenfügen kann. Um Platz zu sparen könnt ihr zudem PDF-Dokumente komprimieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung