Suchanfragen löschen: Suchverlauf von Firefox & Chrome leeren

Thomas Kolkmann

Egal ob öffentlicher PC, Arbeitscomputer oder Familienrechner – wer seinen PC mit Freunden, Kollegen oder Familie unter einem Konto teilt, möchte vielleicht nicht, dass andere wissen, wonach man im Internet gesucht hat. Wie ihr die Suchanfragen aus den Browsern Firefox und Chrome löschen kann, erfahrt ihr hier.

Wenn man nach einem passenden Geburtstagsgeschenk gesucht, Doktor Google nach etwas sehr Persönlichem gefragt oder eine noch peinlichere Suchanfrage gestellt hat – mit ein paar Handgriffen lässt sich der Suchverlauf von Firefox und Chrome wieder löschen.

Wenn ihr nach einer Möglichkeit sucht, den persönlichen Suchverlauf eures Google-Accounts auf eurem Android-Gerät oder im Browser zu löschen, lest auch folgenden Artikel: Google-Verlauf vom Smartphone und Browser löschen – so geht’s.

Suchanfragen bei Mozilla Firefox löschen – so geht’s

  1. Tippt auf das Menü-Symbol (oben rechts) und dann auf Einstellungen.
    Suchverlauf löschen Mozilla Einstellungen
  2. Klickt in den Einstellungen auf den Menüpunkt Datenschutz (Masken-Symbol).
    Suchverlauf löschen Mozilla Datenschutz
  3. Unter dem Punkt Chronik müsst ihr auf den Link kürzlich angelegte Chronik klicken.
    Suchverlauf löschen Mozilla Chronik
  4. Mit dem Dropdown-Menü könnt ihr nun den Zeitraum bestimmen, für den die Suchanfragen gelöscht werden.
    Suchverlauf löschen Mozilla Zeitraum
  5. Unter Details wählt ihr nun Eingegebene Suchbegriffe & Formulardaten (und alle weiteren gespeicherten Daten die ihr löschen möchtet) aus.
    Suchverlauf löschen Mozilla Eingegebene Suchbegriffe
  6. Klickt abschließend auf die Schaltfläche Jetzt löschen. Sobald Firefox den Löschvorgang abgeschlossen habt, landet ihr wieder in den Einstellungen des Browsers.
Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Suchverlauf im Chrome-Browser löschen – so geht’s

Bei Googles Chrome-Browser wird nicht zwischen den Suchanfragen und dem Browserverlauf unterschieden. Um den Browserverlauf und somit auch den Suchverlauf zu löschen, geht ihr wie folgt vor:

  1. Tippt auf das Menü-Symbol (oben rechts) und klickt auf Einstellungen.
    Alternativ könnt ihr auch einfach chrome://settings in die Adresszeile eingeben.
    Suchverlauf löschen Chrome Einstellungen
  2. Scrollt hier herunter und klickt anschließend auf Erweitert.
    Suchverlauf löschen Chrome Erweitert
  3. Klickt unter Sicherheit und Datenschutz auf die letzte Option: Browserdaten löschen.
    Suchverlauf löschen Chrome Browserdaten
  4. Wählt hier nun den Zeitraum aus und den Browserverlauf an.
    Suchverlauf löschen Chrome Browserverlauf
  5. Klickt abschließend auf die Schaltfläche Browserdaten löschen.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Snoppa Atom im Test: Lohnt sich der Smartphone-Gimbal?

    Snoppa Atom im Test: Lohnt sich der Smartphone-Gimbal?

    Egal, ob die Smartphone-Kamera erste Sahne oder nur Mittelklasse ist – der störendste Fehler ist meist die Stabilisierung: Ein verwackeltes Video taugt einfach nichts. Ein Gimbal, also eine aktiv stabilisierende Handy-Halterung schafft Abhilfe. Ist der Snoppa Atom zu empfehlen? Wir haben den Crowdfunding-Renner getestet.
    Sebastian Trepesch
  • Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

    Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

    Einer neuen Untersuchung zufolge gibt es weiter deutliche Unterschiede in Sachen Handystrahlung je nach Hersteller. Welche Geräte den höchsten SAR-Wert haben, erfahrt ihr in unserer Bilderstrecke. So viel sei verraten: Es sind einige prominente Geräte mit dabei.
    Simon Stich 1
* gesponsorter Link