„AWV-Meldepflicht beachten“ auf dem Kontoauszug: was bedeutet das?

Martin Maciej 1

Auf dem Kontoauszug findet ihr alle Geldtransaktionen der vergangenen Zeit. In einigen Fällen können hier Abkürzungen auftauchen, die euch nicht bekannt sind, z. B. SVWZ+ oder „AWV-Meldepflicht beachten“. Nachfolgend erfahrt ihr, was diese „AWV-Meldepflicht“ bedeutet.

AWV-Meldepflicht.

Der Vermerk kann z. B. auf dem Kontoauszug auftauchen, wenn eure eBay-Gebühren von eBay.com abgebucht werden.

shutterstock_229973926

„AWV-Meldepflicht beachten“ auf dem Kontoauszug bei Abbuchung von eBay und Co.

Der Zusatz „AWV-Meldepflicht beachten“ taucht auf, wenn eine Überweisung von Deutschland ins Ausland getätigt wird. Für den normalen Alltag ist diese Meldepflicht nicht weiter wichtig. Meldepflichtig sind nur Beträge ab 12.500 Euro innerhalb einer Transaktion. Zahlungen, ganz gleich, ob es sich um Ein- oder Ausgänge handelt, die unterhalb dieses festgelegten Betrags liegen, müssen nicht gemeldet werden. Auch Zahlungen für Dienstleistungen sind von der AVW-Meldepflicht ausgenommen. Entsprechende Transaktionen über 12.500 € können online bei der Deutschen Bundesbank gemeldet werden, alternativ könnt ihr euch auch an die auf dem Kontoauszug hinterlegte Hotline der Deutschen Bundesbank wenden: (0800) 1234-111.

  • Die AVW-Meldepflicht gilt erst bei Transaktionen ab 12.500 €.
  • Die Meldepflicht ist relevant für Geldtransfers von oder aus dem Ausland.
  • Es handelt sich um eine statistische Maßnahme.
  • Meldungen können online oder per Telefon bei der Deutschen Bundesbank abgegeben werden.
Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Dachbodenschätze: Diese Sammlerstücke sind heute ein Vermögen wert

Die Meldepflicht stammt aus der Außenwirtschaftsverordnung („AWV“) und wurde 1961 festgelegt. Hierbei handelt es sich um eine Meldung für rein statistische Zwecke, die sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen gilt. Mit den gemeldeten Zahlungsdaten erstellt die Deutsche Bundesbank eine Zahlungsbilanz. Einzelne Zahlungswerte werden dabei aufgrund der Geheimhaltungspflicht nicht weitergegeben.

„AWV-Meldepflicht beachten“ auf dem Kontoauszug: was bedeutet das?

Weiterführende Hinweise zur „Außenwirtschaftsverordnung-Meldepflicht“ findet ihr im Webangebot der Deutschen Bundesbank. Dort könnt ihr auch die gesetzlichen Grundlagen, z. B. einen Auszug aus dem Außenwirtschaftsgesetz im PDF-Format herunterladen und durchlesen.

Wer für seinen Nachwuchs sparen möchte, findet bei uns alle Informationen zu Eröffnung eines Kinderkontos.

Bildquellen: max sattana, Fine Art, MediaGroup_BestForYou

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung