Ist eure Postbank-Karte abhanden gekommen, solltet ihr diese unbedingt so schnell wie möglich sperren lassen. Zwar wird für Abhebungen eine PIN-Nummer benötigt, aber in einigen Geschäften funktioniert die Zahlung auch einfach per Unterschrift. Damit ihr sichergeht, dass niemand euer Konto räumen kann, müsst ihr dringend die Sperrung der EC-Karte veranlassen. Hier erfahrt ihr alle notwendigen Informationen dafür.

 

Postbank

Facts 

Nahezu alle Banken haben für Notfälle eigene Nummern eingerichtet, es gibt aber auch die Möglichkeit, die Karte über eine zentrale Anlaufstelle sperren zu lassen. Es empfiehlt sich, diese Telefonnummer bei sich zu tragen bzw. zu verinnerlichen, sodass ihr sie in im Falle eines Verlusts der Karte, z.B. auch im Urlaub, schnell griffbereit habt.


Postbank-Karte sperren: Zentrale Nummer zur Sperrung von EC-Karten, Online-Banking-Zugängen, Kreditkarten und der Personalausweis-ID

Der Anruf der zentralen Notfall-Nummer ist im Inland kostenlos. Für Anrufe aus dem Ausland fallen Gebühren an, deren Höhe vom jeweiligen Netzanbieter abhängt.

  1. Die Nummer lautet: 116 116
  2. Die zentrale Stelle zur Sperrung ist 24 Stunden geöffnet, ihr könnt also zu jeder Zeit dort jemanden erreichen.
  3. Aus dem Ausland wählt ihr zusätzlich zur Service-Nummer noch die übliche Vorwahl dazu: +49 116 116 oder alternativ: +49 304050 4050.
  4. Notiert euch den Zeitpunkt der Kartensperrung.


Postbank karte sperren telefonzelle ausland

Postbank-Karte sperren: Direkte Notfall-Nummer der Postbank

Abgesehen von der zentralen Sperrmöglichkeit, könnt ihr auch bei der Postbank direkt alles Nötige veranlassen:

  1. Auch die Sperrnummer der Postbank ist rund um die Uhr zu erreichen.
  2. Die Nummer lautet: 0228 5500 5500

Dort werden bestimmte Daten von euch abgefragt:

  • Name und Adresse
  • IBAN oder Kontonummer und Bankleitzahl
  • Eure Telefon-PIN für das Sprachdialog-System: Falls ihr die PIN nicht wisst, könnt ihr das System unterbrechen, indem ihr Sperre sagt - dann werdet ihr an einen Berater vermittelt.
  • Notiert euch den Zeitpunkt der Kartensperrung.

Postbank karte sperren

Postbank-Karte: Allgemeine Infos zur Sperrung

Um versicherungstechnisch auf der sicheren Seite zu sein, solltet ihr neben der schnellstmöglichen Veranlassung einer Karten-Sperrung, den Verlust auch bei der Polizei melden. Falls es zu einem Missbrauch der Karte kommt, erstattet euch die Postbank den Schaden, sofern ihr eine Anzeige erstattet und die Karte zügig gesperrt habt. Sofern ihr dieser Sorgfaltspflicht nachgekommen seid, haftet ihr bei unautorisierter Belastung eures Kontos nur mit maximal 150 €.

Postbank: Online-Spot-Fingerprint

Das große Skyrim-Quiz: Wie gut kennt ihr The Elder Scrolls 5: Skyrim wirklich?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).