Android-Nutzer enttäuscht: Geniales WhatsApp-Feature nur für iPhone erhältlich

Kaan Gürayer 15

Neue Funktion für WhatsApp: In Version 2.18.40 des beliebten Messengers wurden die Sprachnachrichten aufgebohrt. Ab sofort können Audioinhalte auch im Hintergrund abgehört werden. Während iPhone-Besitzer sofort auf das neue Feature zugreifen können, schauen Android-Nutzer in die Röhre. 

Android-Nutzer enttäuscht: Geniales WhatsApp-Feature nur für iPhone erhältlich

Längst haben Sprachnachrichten auf WhatsApp ihr anfängliches Schattendasein verlassen. Die steigende Popularität hat einen einfachen Grund: Statt sich minutenlang auf der virtuellen Tastatur des Smartphones abzumühen, können Sprachnachrichten in wenigen Sekunden abgesetzt werden – der Zeitvorteil ist enorm.

Dessen ist sich auch WhatsApp selbst bewusst, weshalb sich der Messenger zuletzt verstärkt den Sprachnachrichten gewidmet hat. Der neueste Streich der fleißigen Entwickler: Sprachnachrichten, die auch im Hintergrund laufen.

Musste man zum Abhören einer Sprachnachricht bislang in WhatsApp bleiben, kann ab Version 2.18.40 die App auch verlassen werden und zum Beispiel nebenher Nachrichten lesen oder im Web surfen – die Sprachnachricht spielt einfach im Hintergrund weiter. Vor allem für längere Sprachnachrichten ist das neue Feature praktisch.

Welche WhatsApp-Tricks ihr auf jeden Fall kennen müsst, seht ihr unten im Video:

Top-WhatsApp Tricks, die man kennen sollte!

Neues WhatsApp-Feature: Android-Smartphones müssen warten

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Bisher ist die neue Funktion lediglich in iPhone-App von WhatsApp verfügbar. Auf unserem iPhone 8 Plus ist das Feature bereits vorhanden und lässt sich problemlos nutzen.

Ob und wann Android-Nutzer nachziehen, ist nicht bekannt. Angesichts des weltweiten Marktanteils Androids von über 90 Prozent dürfte es aber nur eine Frage der Zeit sein, bis WhatsApps Mutterkonzern Facebook das Feature auch auf die Google-Plattform bringt. Ärgerlich ist diese Vorzugsbehandlung der iPhone-Nutzer aber allemal.

Quelle: T-Online

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link