Canon: Fehler B200 beim Drucken - Problemlösung und Hilfe

Selim Baykara 5

Canon Fehler B200: Bei zahlreichen Besitzern eines Canon-Druckers taucht diese Fehlermeldung auf, ohne dass die Ursache für das Problem ersichtlich ist. In der folgenden Anleitung zeigen wir euch, was ihr in diesem Fall machen könnt und wie ihr den Canon Fehler B200 behebt.

Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone.

Canon Pixma MX925 All-in-One Multifunktionsgerät bei Amazon ansehen *

In der Regel ist ein verschmutzter Druckkopf die Ursache für den Fehler B200. In unserer bebilderten Anleitung erklären wir Schritt für Schritt, wie ihr die Probleme behebt.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
So löst ihr Probleme mit dem Canon-Drucker.

Canon: Fehler B200 - Drucken nicht möglich

Ein Problem mit dem sich viele Besitzer eines Canon-Druckers herumärgern müssen: Am einen Tag funktioniert der Drucker noch problemlos - will man das nächste Mal etwas ausdrucken erscheint aber plötzlich eine Fehlermeldung mit dem Code B200. Die offizielle Support-Seite von Canon ist in diesem Fall leider nicht wirklich hilfreich, da der Fehler dort als „allgemeines Hardwareproblem“ identifiziert wird, das eine Komplett-Reparatur des Druckers erfordere. In Wirklichkeit ist das in den meisten Fällen nicht nötig. Wir zeigen euch, wie ihr den Canon Fehler B200 auch so behebt.

Video: Canon Pixma B200 Error - Fehler beheben

Problem liegt beim Druckkkopf

Wenn die Fehlermeldung B200 bei euch auftaucht, deutet das in der Regel auf ein Problem mit einem eingetrockneten Druckkopf hin. Deshalb solltet ihr auch zuerst den Druckkopf reinigen. So geht’s:

  1. Entfernt den Druckkopf, indem ihr den an der Seite eingebauten, grauen Hebel betätigt - damit löst ihr den Druckkopf aus dem Drucker heraus.
  2. Anschließend spült ihr den Druckkopf unter fließend warmen Wasser aus - der Druckkopf ist sauber, wenn das Wasser nicht mehr von der Tinte verfärbt wird.
  3. Danach ist der Druckkopf sauber und ihr könnt ihn zusammen mit der Patrone wieder in den Drucker einbauen.

Damit ist der erste Schritt geschafft. Im nächsten Abschnitt zeigen wir euch, wie ihr den Drucker danach wieder einschaltet. Lest außerdem auch, wie ihr Druckerpatronen nachfüllen und Geld sparen könnt.

Canon

Drucker nach Reinigung des Druckkopfs wieder aktivieren

Wenn ihr den Drucker einschaltet führt der Gerät eine Fehlerdiagnose durch und gibt trotz gesäubertem Druckkopf wieder die Fehlermeldung B200 aus. Deshalb müsst ihr die Diagnose umgehen. So geht’s:

  1. Startet den Drucker und öffnet das Gerät.
  2. Statt der Fehlerdiagnose führt der Drucker nun einen Selbsttest durch - bei diesem Selbsttest pumpt der Drucker Tinte in den Druckkopf.
  3. Schließt den Drucker nach dem Selbsttest und ihr gelangt in das Menü des Druckers.
  4. Wenn es nicht gleich beim ersten Mal klappt und der Fehler weiterhin bei euch auftritt, solltet ihr den Vorgang wiederholen  (vorher den Drucker jeweils vom Stromnetz nehmen).

Druckerpatronen entsorgen und Geld verdienen: So geht's

Unter Umständen kann es mehrere Male dauern bis ihr in das Druckermenü kommt und wieder drucken könnt. Außerdem tritt der Fehler teilweise auch dann noch auf, obwohl ihr bereits wieder drucken könnt. Ist das der Fall müsst ihr alles Wasser, das sich vom Reinigen noch im Druckkopf entfernen. Druckt dazu einige Testseiten (2-3 schwarz-weiß-Seiten, eine farbige Seite, z.B. mit einem Foto). Ist der Druckkopf sauber und trocken könnt ihr anschließend wie gewohnt drucken. Um ein Eintrocknen des Druckkopfs und den Fehler B200 zu vermeiden ist es außerdem am besten, regelmäßig (1x/Woche) eine schwarz-weiß-Seite auszudrucken. Mehr Tipps zum Thema findet ihr in diesem Artikel: Druckerpatrone eingetrocknet – Diese Tricks helfen euch.

Bildquellen: Canon, Piotr Adamowicz, Chris Curtis

liegen sie an dem Druckkopf an (schwarzes Plastikteil im Druckschlitten)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung