GPS-Tracker für Kinder: Immer wissen, wo die Kleinen stecken

Thomas Kolkmann 3

Eltern kennen das: Das Kind trödelt auf dem Heimweg oder ist noch „schnell“ bei einem Freund vorbeigegangen und taucht viel zu spät zuhause auf. An ihr Handy gehen sie natürlich nicht ran. Auch wenn wahrscheinlich nichts Schlimmes passiert ist, macht man sich Sorgen. Jetzt könnte man natürlich alle Eltern der Schulkollegen anrufen oder die Straße hoch- und runterfahren, aber es geht auch einfacher und ohne gleich als Helikopter-Eltern abgestempelt zu werden: GPS-Tracker für Kinder.

GPS-Tracker für Kinder kommen heutzutage in verschiedensten kindgerechten Formen. Alternativ kann man natürlich auch einfach das Handy tracken. Was es für Möglichkeiten gibt, um die Kleinen bei größeren Verspätungen einfach zu orten, wollen wir euch in diesem Ratgeber näher bringen.

Video | Ok, Google…

Google App: Ok, Google...

GPS-Tracker für Kinder

Wer seinem Kind noch kein Handy in die Hand geben möchte, kann sich heutzutage auch ganz einfach separate GPS-Tracker kaufen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Ein kleiner , welcher beispielsweise im Ranzen oder am Gürtel befestigt werden kann. Speziell für Kinder entwickelte Geräte wie der bieten darüber hinaus oft die Möglichkeit über verschiedene Tasten eine Kurznachricht zu senden oder mit der Notfalltaste auch ein Gespräch zu führen, wenn sich das Kind beispielsweise mal verlaufen hat.

Ein wenig kindgerechter und dazu immer direkt am Kind dran, sind beispielsweise . Ein Rucksack samt GPS-Sender wird auch gerne einmal in der Schule oder bei einem Kumpel liegen gelassen, eine Uhr ist aber immer direkt am Arm.

Auch die Armbanduhren mit GPS haben oft einen SOS-Knopf, mit dem das Kind direkt einen Elternteil anrufen kann. Egal ob GPS-Sender oder Armbanduhr, man braucht eine SIM-Karte mit Datenvertrag, damit das Kind getrackt werden kann.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die 10 kuriosesten GPS-Zeichnungen (Bildergalerie).

Das Handy als GPS-Tracker

Wenn das Kind bereits ein Smartphone oder Kinder-Handy mit Android besitzt, ist es ganz einfach, dieses zu tracken. Um das Android-Gerät zu tracken, müsst ihr nur die Einloggdaten für das Google-Konto wissen, welches ihr für euer Kind angelegt haben. Zusätzliche Hard- oder Software ist nicht nötig.

Handy verloren Smartphone finden Google Ring

Wenn das Kind mal wieder länger nicht von sich hören lässt oder auch unerreichbar scheint, könnt ihr einfach die aktuelle – bzw. falls der Akku alle ist – letzte Position mit Zeitangabe über Google erfahren. Wie das tracken eines Android-Geräts funktioniert, erfahrt ihr in unserem Artikel dazu: Mit Google das Smartphone finden – So geht’s.

Bildquellen: evant via Shutterstock , ,

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung