1 von 16

Für den neuen Streaming-Dienst wählte Apple ein Plus im Namen – wie auch für den neuen Nachrichten- und Magazin-Dienst Apple News+. Anders als bei dem Lese-Abo stehen bei dem Fernsehangebot aber Eigenproduktionen im Vordergrund. Das „TV“ im Namen verrät zudem: Es geht überwiegend um sich wiederholende Dokumentationen und Serien, nicht (primär) um Filme.

Apple TV+: Nicht einfach noch ein Streamingdienst

Apple TV+ sei nicht einfach noch ein Streamingdienst, betont Apple, sondern sei die Anlaufstelle, in der Geschichtenerzähler ihre besten Ideen zeigen: „Apple TV+ wird die Plattform für einige der hochwertigsten selbstproduzierten Geschichten, die TV- und Filmfans je gesehen haben“, nahm Eddy Cue, Senior Vice President bei Apple, den Mund bei der ersten Ankündigung im Frühjahr 2019 dann doch recht voll.

Bevor wir auf die Inhalte sowie Stars und Sternchen zu sprechen kommen, hier genaueren Konditionen: