Battlefield 2042 konnte bisher weder Spieler noch seinen eigenen Publisher überzeugen. Ein Industrie-Insider verrät nun, dass EA einen drastischen Schritt in Erwägung zieht – möglicherweise als letzte Chance für den Multiplayer-Shooter.

 
Electronic Arts
Facts 

Seit dem Release im November 2021 muss sich Battlefield 2042 durch eine Krise nach der anderen kämpfen. Der Shooter liefert in vielerlei Hinsicht nicht das ab, was sich Fans der Reihe gewünscht haben. In der Konsequenz kann EA mit der Performance des Triple-A-Spiels nicht zufrieden sein. Ein normalerweise gut informierter Industrie-Insider bringt nun eine drastische Änderung ins Spiel, mit der EA möglicherweise auf die bisherige Bilanz reagieren könnte.

Battlefield 2042: Zieht EA den F2P-Joker?

Tom Henderson ist in der Gaming-Industrie als Leaker und gewöhnlich gut informierter Experte in Bezug auf das Battlefield-Franchise bekannt. In einem Twitter-Post hat Henderson nun bekannt gegeben, dass EA mit der Performance von Battlefield 2042 bislang wenig überraschend nicht zufrieden sei.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Die außergewöhnlichsten Marketing-Aktionen für Games

In der Folge würde sich EA nun „alle Optionen“ bezüglich des Spiels anzuschauen. Dies beinhalte auch die Möglichkeit, ein Free-to-Play-Modell für das Spiel zu entwerfen.

Multiplayer-Shooter bald Free to Play?

Eine Umstellung zu einem Free-to-Play-Modell wäre für Battlefield 2042 wohl die absolut letzte Chance, um das Schicksal des Spiels doch noch herumzureißen. Es wäre eine solch radikale Lösung, dass EA zuvor wohl eher noch versuchen würde, mit kleineren Maßnahmen gegen den Trend zu arbeiten. Vorerst könnte der Shooter zum Beispiel in das EA-Play-Aufgebot genommen werden – bei EA Play Pro ist das Spiel bereits verfügbar.

Dass die Free-to-Play-Option allerdings bereits debattiert wird, zeigt, wie verzweifelt die Lage von Battlefield 2042 jetzt schon ist – gerade einmal drei Monate nach dem Release.

Schaut euch hier den Trailer der fünf Spezialisten in Battlefield 2042 im Video an:

Battlefield 2042: Vorstellung der fünf neuen Spezialisten

Battlefield 2042 hat bisher nicht das geleistet, was sich EA von dem Triple-A-Shooter versprochen hat. In der Folge analysiert der Publisher nun verschiedene Lösungsansätze – darunter befindet sich laut Leaker Tom Henderson auch ein Free-to-Play-Modell.