Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Chinas Zero-Covid-Plan bedroht das iPhone

Chinas Zero-Covid-Plan bedroht das iPhone

Apple hat die iPhone-Produktion bei wichtigen Zulieferern in China stoppen müssen. (© GIGA)

Gleich mehrere wichtige Apple-Zulieferer können derzeit nicht am iPhone, iPad und MacBook arbeiten. Als Grund wird die Zero-COVID-Strategie der chinesischen Regierung ausgemacht, die zu einem totalen Lockdown der wichtigen Hafenstadt Shanghais geführt hat. Lieferprobleme könnten sich weiter verschärfen.

 
Apple
Facts 

Apple: Produktion bei wichtigen Zulieferern gestoppt

Apple hat die Produktion bei drei der wichtigsten Zulieferer in China stoppen müssen. Die Montage von iPhones, iPads und MacBooks ist in den Produktionszentren von Shanghai und Kushan auf unbestimmte Zeit ausgesetzt worden. In Shanghai sind die rund 25 Millionen Einwohner vollständig abgeschnitten, das chinesische Militär und Gesundheitspersonal unterstützen die Stadt nun mit „Maßnahmen“.

Anzeige

Für Apple hat vor allem der Produktionsstopp bei Pegatron gravierende Auswirkungen. Pegatron zeigt sich für die Montage von 20 bis 30 Prozent aller weltweit verkauften iPhones verantwortlich. Bei den jetzt geschlossenen Werken handelt es sich um die einzigen Produktionsstätten von Pegatron. Das geplante Werk in Indien ist noch nicht einsatzbereit (Quelle: 9to5Mac).

In China gilt eine Zero-COVID-Strategie, die natürlich auch auf Angestellte von Apple-Zulieferern massive Auswirkungen hat. Bei Ausbrüchen des Coronavirus wird auf strikte Lockdowns gesetzt, bei denen die lokale Bevölkerung das eigene Haus nicht mehr verlassen darf. In Shanghai steht deswegen auch der wichtige Hafen still.

Anzeige

Zuletzt kam von Apple das Mac Studio und Studio Display auf den Markt:

Apple Mac Studio und Studio Display in Aktion
Apple Mac Studio und Studio Display in Aktion

MacBook- und iPad-Zulieferer auch betroffen

Bei Quanta und Compal steht die Produktion ebenfalls still. Quanta ist ein wichtiger MacBook-Zulieferer, während sich Compal unter normalen Umständen für iPads verantwortlich zeigt. Dutzende andere Elektronikunternehmen haben ihre Tätigkeit ebenfalls unterbrechen müssen, wodurch die Versorgung mit Bauteilen zusätzlich beeinträchtigt wird.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige