Das war's erst einmal: Sony löscht die PS4-Version von Cyberpunk 2077 aus dem PS Store, zudem könnt ihr das Spiel jetzt zurückgeben – egal, wie weit ihr schon gespielt hattet.

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

Tja, das gab es wohl noch nie – zumindest nicht bei einem derartig großen und gehypten Spiel: Sony hat sich entschieden, Cyberpunk 2077 gänzlich aus dem Store zu fegen, Rückerstattungen werden derweil rund um die Uhr angeboten. Falls ihr eure Cyberpunk-2077-Version (nur PS4- und PS5-Spieler!) zurückgeben wollt, so könnt ihr das hier tun.

CD Projekt Reds Science-Fiction-Rollenspiel Cyberpunk 2077 ging auf allen Plattformen durchzogen von Bugs und Crashes auf den Markt, zudem bemängelt ein großer Teil der Spieler fehlende Features im Spiel, die der Entwickler zuvor versprochen hatten. Die PS4-Version ist dabei am schlimmsten weggekommen: Spielt ihr auf einer Last-Gen-PlayStation ist die Chance groß, dass die Welt verwaschen ist, die NPCs keine Gesichter haben und etliche weitere Bugs euer Spielerlebnis trüben. PS5-Spieler haben es zwar besser in Bezug auf die Grafik (und auch die Gesichter sind da!), aber störende Bugs und Spielabstürze gibt's auch hier.

Der chaotische Launch des halbfertigen Spiels hat allerdings nicht nur die Community verärgert: Der Aktienkurs von CD Projekt Red ist stark gefallen, zudem kritisieren viele Review-Tester, dass ihnen die PS4-Version des Spiels vorenthalten wurde. CD Projekt Red hat sich derweil entschuldigt und gesteht, dass sie „die Signale ignoriert haben.“

Wie geht's weiter? Tja, so wie es aussieht, muss CD Projekt Red das Spiel doch noch zu Ende entwickeln, ehe sie es wieder im PS Store veröffentlichen dürfen. Derweil sollte es nach jetzigem Stand weiterhin Updates für jene geben, die das Spiel behalten möchten.