Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. „Das Kapitel ist vorbei“: Marvel-Star gibt MCU endgültig den Laufpass

„Das Kapitel ist vorbei“: Marvel-Star gibt MCU endgültig den Laufpass

MCU-Absage: Marvel-Star will nicht zurückkehren. (© IMAGO / Everett Collection)
Anzeige

Auch wenn nicht alle Helden im MCU überleben können, ist die Tür für eine Wiederauferstehung eigentlich für alle Marvel-Figuren offen. Schauspielerin Scarlett Johansson schiebt einer möglichen Rückkehr als Black Widow jetzt allerdings einen Riegel vor.

Von Iron Man 2 bis zu ihrem eigenen Prequel-Film Black Widow hat Scarlett Johansson rund 11 Jahre im MCU verbracht, dabei über jede Menge Bösewichter triumphiert und schließlich in Avengers: Endgame ihr heldenhaftes Ende gefunden. Dieses Schicksal ließe sich im Marvel-Universum natürlich problemlos rückgängig machen – Zeitreisen, das Multiversum und diverse übernatürliche Kräfte könnten im Wesentlichen jede Figur wieder zum Leben erwecken. Johansson sagt nun jedoch klipp und klar, dass sie mit der Welt von Black Widow abgeschlossen hat.

Anzeige

MCU: Scarlett Johansson will nicht zurückkehren

Im Goop-Podcast hat Johansson ihrer MCU-Kollegin Gwyneth Paltrow bestätigt, dass ihre Zeit in dem Superhelden-Universum zu Ende ist. Sie sei fertig damit, das Kapitel beendet. Über eine Dekade hinweg immer wieder denselben Charakter zu spielen, sei allerdings eine einzigartige Erfahrung gewesen.

Paltrow, die in den Iron-Man-Filmen Pepper Potts verkörpert hat, ließ im gleichen Gespräch dagegen eine eigene Rückkehr offen. Sie könne immer gefragt werden, schließlich sei ihre Figur in Endgame nicht gestorben. (Quelle: Screencrush)

Anzeige

Schaut euch hier nochmal den Trailer zu Black Widow an:

Black Widow: Offizieller Trailer

Marvel: Rückkehrgerüchte um beliebte Charaktere

Während Johanssons Black Widow also vermutlich erst einmal nicht in das Marvel-Universum zurückkehren wird, hat es im MCU bereits Tradition, gestorbene Figuren wieder zum Leben zu erwecken – nicht zuletzt in Avengers: Endgame, als 50 Prozent der Gesamtbevölkerung des Universums zurückgebracht wurde. Durch das neu eröffnete Multiversum existieren theoretisch ohnehin unendlich viele Variationen aller Figuren. Dementsprechend ranken sich ständig Gerüchte um die Rückkehr von Charakteren wie Iron Man oder Captain America.

Anzeige

Allerdings bergen diese Wiederauferstehungen das Risiko, wichtige und einschneidende Charakter-Momente wertlos zu machen. Ohne Tod kann auch im MCU nichts wirklich eine Bedeutung haben und während die Filme seit Endgame bislang vergeblich nach einem roten Faden und vor allem nach emotionaler Relevanz suchen, sollten sie deswegen wohl gerade nicht auf verstorbene Charaktere zurückgreifen.

Andere Stars haben ebenfalls keine Lust auf einen MCU-Auftritt, wie ein Breaking-Bad-Darsteller beweist:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige