Ah, die guten alten Zeiten, als Destroy All Humans! noch für die allererste Xbox auf den Markt krabbelte, und uns schon damals die Menschheit vernichten ließ. Ich nehme an, das Thema hat in den letzten Wochen wieder Fahrtwind aufgenommen, auf alle Fälle gibt's bald ein Remake zum kultigen Klassiker – mit Aliens, pechschwarzem Humor und brennenden Menschen.

 

Indie Games

Facts 

In den fähigen Händen von THQ Nordic und Black Forest Games wird Destroy All Humans! wiederauferstehen. Das zuweilen sadistische Action-Adventure lud euch schon zum damaligen Release 2005 dazu ein, in die silberne Haut des Aliens Cryptosporidium 137 zu schlüpfen, der – Überraschung – DIE MENSCHHEIT AUSLÖSCHEN möchte, oh ja: Beschießt Städte mit Lasern aus eurer fliegenden Untertasse, pulverisiert schreiende Menschen mit euren Waffen und sorgt schlicht dafür, dass niemand überlebt. Und, dass ALLE LEIDEN!

Destroy All Humans hat euch aber auch immer an Mars Attack erinnert, richtig? Es ist praktisch dasselbe, nur anders.

Das Remake soll offiziell am 28. Juni 2020 erscheinen, und zwar für PC, PS4 und Xbox One. Euch erwartet ein ähnlich parodistisches Cartoon-Adventure wie damals, nur mit besserer Grafik, neuen Missionen und einer überarbeiteten Steuerung. In der Rolle des Aliens Crypto werden ihr nach und nach die Erde erforschen und sie über mehrere Missionen hinweg dem Erdboden gleichmachen, wenigstens wird das euer Ziel sein. Dabei könnt ihr auf unterschiedlich spaßige Superkräfte zurückgreifen, wie Telepathie oder auch Psychokinese.

Warum gut sein, wenn man auch böse sein darf?

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Spiele, die dich fürs Bösesein belohnen

Wie schon damals wird Destroy All Humans! auch heute mit einer gehörigen Portion Sadismus und Gewalt aufwarten, denn natürlich ist hier nicht alles Friede Freude Eierkuchen – immerhin soll die Menschheit ausgelöscht werden. Die Version aus dem Jahre 2005 landete mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahre im irdischen Deutschland, wie es mit dem Remake aussehen wird, erfahren wir sicherlich bald.