Jeden Monat haut Sony für PS-Plus-Kunden ein paar neue Gratis-Games raus – für die Spieler meist ein Grund zum Feiern. Das neueste Spiel im Sortiment sorgt jedoch für heftige Diskussionen in der Community. Einige Kunden fühlen sich regelrecht über den Tisch gezogen. 

 

PlayStation 4

Facts 

Control: Ultimate Edition – Neues PS-Plus-Spiel sorgt für missmutige Spieler

Eigentlich ist die Bekanntgabe der neuen PS-Plus-Spiele für PlayStation-Fans meist ein Grund zum Feiern. Die Präsentation der Gratis-Games für den Februar 2021 kam bei einigen Spielern jedoch gar nicht gut an – denn sie haben eines davon erst kürzlich gekauft. Die Rede ist von Control – Ultimate Edition, welches Anfang Januar im PlayStation Store reduziert angeboten wurde und nun kostenlos zu haben ist.

Auf Twitter machen die Fans ihrem Ärger Luft und berichten zudem davon, dass ihre Versuche, das Spiel nach der Ankündigung zurückzugeben, meist von Sony abgeschmettert wurden:

Sonys Argumentation: Die Rückgabe des Spiels muss spätestens 14 Tage nach dem Kauf erfolgen. Andere Spieler berichten von ähnlichen Vorfällen. Einige wollten den Kauf des Spiels etwa innerhalb der 14-Tage-Frist rückgängig machen. Da sie das Spiel laut eigenen Aussagen aber schon einmal heruntergeladen und rund eine halbe Stunde gespielt hatten, wurde auch ihre Anfrage vom Sony-Support abgelehnt.

12 Monate PS Plus bei Amazon kaufen

Die Ultimate Edition von Control bietet Spielern nicht nur Zugriff auf den DLC sondern auch auf das PS5-Upgrade: 

Control - Ultimate Edition: Ankündigungstrailer

PS-Plus-Spiel zu früh gekauft: Wird Sony nachgeben?

Während einige Spieler die Vorgehensweise von Remedy und Sony scharf kritisieren, scheinen einige andere Fans die Aufregung nicht nachvollziehen zu können. Sie merken an, dass die Rückgaberichtlinien sich seit Jahren nicht geändert haben und die Spieler in diesem Fall einfach Pech hatten, oder sich hätten in Geduld üben sollen.

Diese Spiele waren im letzten Jahr im PlayStation Store besonders beliebt: 

Alles in allem eine unglückliche Situation für alle PlayStation-Spieler, die sich die Ultimate-Edition schon vorab zugelegt haben. Ein offizielles Statement seitens Sony oder Remedy zum Sachverhalt gibt es bislang nicht. Es darf jedoch bezweifelt werden, dass Sony in diesem Fall eine Ausnahme macht. Die Spieler werden höchstwahrscheinlich auf den Kosten sitzen bleiben.