Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. E-Bike mit unendlicher Reichweite: Dieses Solar-Gadget macht es möglich

E-Bike mit unendlicher Reichweite: Dieses Solar-Gadget macht es möglich

Mit Solarride lässt sich die Reichweite eines E-Bikes stark erweitern. (© Solarride)
Anzeige

E-Bikes liegen voll im Trend, doch nicht jedes Modell bietet eine hohe Reichweite. Ihr könnt euer E-Bike zwar auch unterwegs an der Steckdose laden, müsst dafür das sperrige Ladegerät aber immer dabei haben. Mit Solarride wird das überflüssig, denn ihr ladet euer E-Bike ganz einfach während der Fahrt mit Sonnenenergie.

Solarride lädt E-Bike während der Fahrt

Erstmals wurden in Deutschland mehr E-Bikes als klassische Fahrräder verkauft. Der Trend zum elektrifizierten Zweirad hält also weiterhin an. Die Reichweite der Pedelecs unterscheidet sich dabei stark. Nicht mit jedem Rad könnt ihr wirklich weit fahren. Wäre es nicht cool, wenn sich der Akku während der Fahrt mit Sonnenenergie wieder füllen würde? Genau das soll mit Solarride möglich sein. Ich bin über das ungewöhnliche Produkt bei Golem gestoßen und fand es direkt sehr interessant.

Anzeige

Mit Solarride kauft ihr euch ein 60-Wp-Solarmodul, das ihr wie einen Gepäckträger an der Sattelstütze befestigt und den Akku eures E-Bikes während der Fahrt über ein kleines Ladegerät direkt wieder aufladet. Alternativ könnt ihr das natürlich auch während einer Pause machen. So bekommt ihr etwa eine Reichweite von 10 km pro Stunde raus, wenn die Sonne auf das Solarmodul scheint. Der Anbieter hat verschiedene Adapter im Angebot, mit denen ihr das System an eurem E-Bike anschließen könnt.

Im Video könnt ihr sehen, wie einfach Solarride montiert wird:

Solarride: Mehr Reichweite durch Sonnenenergie

Solarride kostet 700 Euro

Günstig ist Solarride nicht, denn es kostet 699,99 Euro (bei Solarride anschauen). Für den Preis könntet ihr euch auch einfach einen zweiten Akku kaufen. Ohne die Befestigung an der Sattelstütze ist das System zum halben Preis deutlich günstiger (bei Solarride anschauen). Den Kauf würde ich schon nachvollziehen können, wenn ihr mobil aufladen wollt, denn allein das Ladegerät kostet über 220 Euro. Vielleicht kann man sich so eine Halterung mit einem Gepäckträger auch einfach selbst basteln. Interessant ist die Idee in meinen Augen in jedem Fall. Besonders, wenn ihr im Sommer viel mit eurem E-Bike unterwegs seid und es gleichzeitig laden wollt. Über die Optik lässt sich natürlich streiten.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige