Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. EA-Chef legt Geständnis ab: Wir haben die Spieler enttäuscht

EA-Chef legt Geständnis ab: Wir haben die Spieler enttäuscht

Battlefield soll laut EA-Chef wieder besser werden. (© EA)

Dass EA mit Battlefield 2042 auf die Nase gefallen ist, ist bekannt. Dennoch hält EA-Chef Andrew Wilson an der Spielreihe fest. Man wolle sich bessern und sieht sich mit Battlefield derzeit klar im Vorteil gegenüber Call of Duty.

 
Battlefield 2042
Facts 
Battlefield 2042

EA-Chef gibt zu, Fans enttäuscht zu haben

Für Battlefield 2042 hagelte es nach dem Release im November 2021 ordentlich Kritik. Grund waren unter anderem technische Probleme, eine niedrige Performance, enttäuschende Grafik und auch extreme spielerische Schwächen. Diese gab EA-Chef Wilson kürzlich auch im Rahmen einer Telefonkonferenz mit dem Investmentunternehmen Goldman Sachs zu und sprach außerdem über die Zukunft der Reihe.

Anzeige

Hier zeigt er sich überraschend zuversichtlich. Man habe jetzt eine Menge zu tun, um der Marke wieder zum alten Glanz zu verhelfen. Im Gespräch erwähnte er, dass das richtige Kreativ-Team Wunder erbringen und das Franchise völlig neu erfinden und wachsen lassen könnte. Ob und welche Pläne er hat und ob im Hintergrund bereits daran gearbeitet wird, verriet er nicht und lässt die weit entfernte Zukunft damit unausgesprochen.

Zwar lässt EA-Chef Andrew Wilson sich da noch nicht in die Karten schauen, allerdings sieht er die Battlefield-Reihe derzeit klar im Vorteil gegenüber Call of Duty. Dabei bezieht er sich auf die Befürchtung, dass die PlayStation die Reihe aufgrund der Activision-Blizzard-Übernahme durch Microsoft verlieren könnte.

Anzeige

In einer Welt, in der es nicht sicher wäre, auf welcher Plattform Call of Duty künftig erscheint und auf welcher nicht, wäre das eine gute Gelegenheit für Battlefield, die Reihe auf allen Plattformen zu veröffentlichen, so Wilson (Quelle: seekingalpha).

Dieses Gerücht hat Xbox-Chef Phil Spencer allerdings schon aus der Welt geräumt. Call of Duty wird auf der PlayStation bleiben – zumindest in nächster Zeit.

An Battlefield 2042 ist nicht alles schlecht. In unserem Video verraten wir euch, was wir mögen:

Battlefield 2042 – Unsere Highlights
Battlefield 2042 – Unsere Highlights Abonniere uns
auf YouTube

Battlefield: Wie geht es weiter?

Während genaue Pläne noch in den Sternen stehen, betont der EA-Chef, dass weiterhin an der Reihe gearbeitet und sie verbessert wird – darunter fällt auch Battlefield 2042. Hier startete kürzlich die zweite Season, die einiges ins Spiel integriert. Darunter fallen neue Waffen, neue Fahrzeuge und Karten, die es zu erkunden gilt. Es wurde aber auch an technischen Verbesserungen gearbeitet. Viele Fans freuen sich außerdem schon auf die dritte Season, da EA dann das Klassensystem zurückbringt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige