Eure PS4 wird ab jetzt keinen Facebook-Support mehr anbieten

Marina Hänsel 1

Auf Facebook teilen? Das gibt’s ab jetzt nicht mehr, zumindest nicht auf eurer PS4. Am 7. Oktober 2019 wurde offiziell und recht überraschend jeglicher Facebook-Support auf der momentanen Playstation beendet.

Eure PS4 wird ab jetzt keinen Facebook-Support mehr anbieten

„Huch!“ rufen wir alle gern, wenn wir hinfallen. „Huch!“ ging mir allerdings auch durch den Kopf, als der Facebook-Support für die PS4 gestern mir nichts, dir nichts verschwand. Vor Kurzem berichteten wir noch über jenes neue PS4-Update 7.00, das ab dieser Woche die Größe eure Party verdoppelt – von acht möglichen Mitgliedern auf sage und schreibe sechzehn. Vom Ende des Facebook-Supports war da allerdings noch nicht die Rede.

Naja. Die Frage ist doch: Betrifft euch das überhaupt? Und welche Dienste fallen jetzt weg, abgesehen von der „Auf Facebook teilen“-Funktion? Lasst uns einen Blick darauf werfen.

PS4 ohne Facebook-Support: Was der Wegfall für euch bedeutet

Sind wir ehrlich: Den meisten Spielern wird es nicht einmal auffallen, dass Facebook nicht mehr von der PS4 unterstützt wird. Ist es allerdings euer größtes Hobby, Bilder von eurer Playstation aus auf Facebook zu teilen, dann … nun. Dann tut es mir Leid, denn das wird ab jetzt nicht mehr möglich sein. Der offizielle Playstation-Support bietet eine Übersicht der Änderungen:

  • Share-Features
    • Teilen könnt ihr eure Inhalte weiterhin auf verschiedenen Plattformen, nur nicht mehr auf Facebook
    • Ergo: Keine Bilder, Videos, Trophäen oder Links zu Streams können von eurer PS4 auf Facebook geteilt werden
  • Freunde von Facebook hinzufügen
    • Ihr könnt euren Facebook-Account nicht mehr mit eurem PS4-Account verlinken
    • Ergo: Ihr könnt keine Facebook-Freunde mehr auf eurer PS4 als Freunde hinzufügen
  • Profilbilder von Facebook
    • Euer Profilbild ist plötzlich seit gestern weg? Nochmal huch! Das liegt dann wohl daran, dass ihr das Profilbild eures Facebook-Accounts benutzt habt. Habe ich auch. Einzige Lösung für den schmerzhaften Bildverlust: Sucht euch ein neues Avatar aus dem Store oder landet händisch ein wunderhübsches Bildchen hoch. Das funktioniert übrigens auch mit eurem Handy – nur so nebenbei

Der ein oder andere mag sich nun noch eine ganz andere Frage stellen, nämlich: Warum wird der Facebook-Support eigentlich beendet? Gute Frage! Tatsächlich hat Facebook schon 2018 angekündigt, sie wollen die Weitergabe der Daten ihrer Nutzer weiter einschränken – gefallen sind dabei die Namen Microsoft und Sony. Es sei anzunehmen, dass Sony seit dem Abschalten der Facebook-Funktionen auf der Playstation 4 auch keinen Zugriff mehr auf die Daten von FB-Nutzern hat. Gegenüber Kotaku hat Sony allerdings angedeutet, dass ein neuer Vertrag ausgehandelt würde. Womöglich ist das Facebook-Aus auf der PS4 demnach kein finales Ende.

Das könnte euch auch interessieren:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die 14 beliebtesten Playstation-Spiele basierend auf den Trophäen.

Wir haben Sony um ein Kommentar zum Thema gebeten, warten aber noch auf die Antwort. Sobald die da ist, wird ein kleines Update in diese Nachricht fliegen. Sind euch weitere Folgen aufgefallen, die der Wegfall des FB-Supports nach sich zieht? Falls ja, würden wir uns um ein kurzes Kommentar freuen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung