Die Corona-Pandemie hält weiter an. Aus diesem Grund hat sich GameStop nun dazu entschlossen, seine Läden in Deutschland zu schließen. GIGA klärt, was sich jetzt für die Kunden des Spielehändlers ändert. 

 

GameStop

Facts 

Reaktion auf Corona-Pandemie: GameStop schließt seine Läden

Ab dem 19. April 2021 ist es soweit: GameStop schließt seine Filialen in Deutschland. Die Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungssoftware betreibt hierzulande rund 200 Geschäfte, deren Türen sich ab dem kommenden Montag vorübergehend nicht mehr öffnen werden – das gibt GameStop offiziell auf seiner Webseite bekannt. Ausgenommen sind die Filialen im Saarland, sie bleiben weiterhin geöffnet.

Grund für die Schließung der Geschäfte ist die COVID-19-Pandemie, wie aus einer offiziellen Pressemitteilung hervorgeht:

„Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie hat sich GameStopZing entschieden, die Stores in Deutschland ab Montag, den 19.04.2021 bis auf Weiteres zu schließen. (...)

GameStopZing möchte den Kunden ein angenehmes und entspanntes Einkaufserlebnis bieten. Dazu gehören auch das Stöbern durch die Stores und die persönliche Beratung durch die Mitarbeiter. Unter den derzeitigen Umständen ist dies jedoch kaum oder gar nicht möglich. Zudem möchten wir unsere Mitarbeiter und Kunden und deren Gesundheit schützen.“

GameStop weist darauf hin, dass lediglich die Geschäfte geschlossen werden – Kunden können weiterhin Einkäufe über den Online-Shop tätigen. Die Stores sollen öffnen, wenn die Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Prävention wieder gelockert werden. Einen genauen Termin gibt es dafür jedoch bislang nicht.

Und was ist in der letzten Woche sonst noch passiert? In den GIGA Headlines fassen wir für euch die wichtigsten Meldungen der Woche zusammen: 

PS5-Bauteile und Marks Messenger – GIGA Headlines

Was passiert jetzt mit meiner Bestellung? GameStop klärt auf

Wer eine Bestellung im Online-Store von GameStop aufgibt und zu sich nach Hause schicken lässt, muss sich keine Sorgen machen. Alle Bestellungen werden weiterhin bearbeitet und verschickt.

Kunden, die etwas direkt im Shop vorbestellt haben, stehen jedoch vor einem Problem. Laut dem FAQ ist es GameStop nicht möglich, die Vorbestellungen zu ändern, zu stornieren oder sie alternativ direkt zu den Kunden nach Hause zu schicken. Stattdessen werden die Bestellung in den Geschäften gelagert und erst dann ausgegeben, wenn die Stores wieder öffnen. Bei der Ausgabe können sich die Kunden dann auch dazu entschließen, die Vorbestellung umzubuchen oder zu stornieren. Alle Anzahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet. 

Sobald GameStop seine Shops wieder öffnet, geben wir euch Bescheid. Bis dahin könnt ihr weiterhin im Online-Store der Kette einkaufen und euch die Ware direkt nach Hause schicken lassen.