Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Gibt’s nur Windows 11: Dieses Feature ist seit 10 Jahren überfällig

Gibt’s nur Windows 11: Dieses Feature ist seit 10 Jahren überfällig

Wie konnte der Microsoft Store diese Funktion all die Jahre nicht haben? (© GIGA)

Der Microsoft Store ist zwar seit über 10 Jahren fest in Windows integriert. Beliebt ist der Shop bei den Nutzern trotzdem nicht. Kein Wunder, schließlich fehlen dem Shop einige essenzielle Features. Eines wird nun endlich nachgereicht.

 
Windows 11
Facts 

Microsoft Store: Installationslaufwerk kann endlich frei gewählt werden

Seit dem Start von Windows 8 versucht Microsoft schon, seinen Nutzern den hauseigenen Microsoft Store schmackhaft zu machen. Doch vor allem Gamer setzen doch lieber auf Konkurrenzplattformen wie Steam, den Epic Games Store, Battle.net oder GOG. Lediglich Game-Pass-Kunden nutzen den Microsoft Store neben der Xbox-App regelmäßig, um die im Abo inkludierte Spiele herunterzuladen, zu starten und zu verwalten.

Anzeige

Doch bis vor Kurzem war es bei der Installation über den Microsoft Store nicht möglich, auszuwählen, auf welchem Laufwerk das entsprechende Spiel installiert werden soll. Bislang wurden die Spiele einfach auf dem Laufwerk installiert, auf dem sich auch Windows befindet. Das ändert sich jetzt endlich – aber nur für Nutzer von Windows 11 (Quelle: Tom’s Hardware).

Diese können ab sofort in den App-Einstellungen festlegen, auf welchem Laufwerk die Spiele standardmäßig installiert werden sollen und dürfen sogar einen eigenen Ordner innerhalb des Laufwerks angeben. Wer will, kann das Laufwerk auch bei jeder Installation wechseln. Das ermöglicht ein Pop-Up-Hinweis, der beim Installationsstart auftaucht.

Anzeige

Wie das Ganze in Windows 11 aussieht, könnt ihr euch in diesem Video anschauen: 

Warum geht das nicht auch in Windows 10?

Wieso diese Neuerung nur Nutzern von Windows 11 zur Verfügung gestellt wird, ist aktuell nicht bekannt. Eventuell will Microsoft auf diese Weise den Druck auf Upgrade-Verweigerer weiter erhöhen. Der Großteil der Windows-Nutzer setzt auch zwei Jahre nach dem Start von Windows 11 noch auf den Vorgänger.

Anzeige

Vielleicht rollt Microsoft das Feature aber in den kommenden Wochen noch für das alte Betriebssystem aus. Die Nutzer würden diesen Schritt auf jeden Fall begrüßen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige