Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Günstiger geht's nicht: Was Zattoo Kabel-TV-Anbietern jetzt voraus hat

Günstiger geht's nicht: Was Zattoo Kabel-TV-Anbietern jetzt voraus hat

Kabel-TV-Gebühren ändern sich 2024: Mit Zattoo Smart HD jetzt günstig streamen. (© pixabay)

Zahlt ihr zu viel Gebühren für Kabel-TV? Wer noch nicht weiß, warum sich ab 1. Juli als Fernsehempfänger und Kabel-TV-Nutzer einiges ändert, sollte jetzt aufpassen. Wir verraten euch, was ihr wissen müsst und was Zattoo schon jetzt allen voraus hat. 

Nicht mehr viel Zeit für Kabel-TV-Nutzer: Das ändert sich

Mit der Einführung des neuen Gesetzes, welches das sogenannte „Nebenkostenprivileg“ abschafft, bricht für alle Fernsehzuschauer und Kabel-TV-Nutzer eine neue Zeit an: Die Regierung hat beschlossen, Kabelgebühren endgültig aus den Betriebs- und Nebenkosten zu streichen. Ab dem 1. Juli 2024 ist es damit nicht mehr zulässig, die Kosten eures Kabel-TV-Anschlusses über die Nebenkostenabrechnung zu erfassen. Seid ihr beispielsweise Mieter entfällt somit auch die bisherige Notwendigkeit, Kabelgebühren direkt an den Vermieter zu entrichten. Ihr habt dann die gesetzliche Freiheit, eure bevorzugte Art des Fernsehempfangs selbst zu bestimmen.

Anzeige

Welche Folgen hat die neue Kabel-TV-Regelung?

Wenn ihr ab dem 1. Juli 2024 weiterhin Kabelfernsehen nutzen möchtet, müsst ihr üblicherweise einen eigenen, privaten Kabel-TV-Vertrag abschließen. Sowohl Mieter als auch Eigentümer haben die Möglichkeit, diesen Vertrag direkt bei entsprechenden Netzanbietern zu beauftragen. Das Problem: Die Neuregelung führt zu spürbaren und starken Preissteigerungen bei herkömmlichen Kabel-TV-Angeboten und Kabel-Fernsehen über Provider. Die genauen Summen hängen hier oft von Mehrnutzungsverträgen innerhalb eines Wohnhauses ab – laut Verbraucherzentrale ist aber in jedem Fall von einer Preiserhöhung auszugehen.

Anzeige

Was ist die beste oder günstigste Alternative?

Bildquelle: Zattoo

Gegenüber solchen Verträgen lohnt sich vor allem ein Blick auf die passende Streaming-Alternative: Als Reaktion auf die Neuregelung der Kabel-TV-Gebühren präsentiert Zattoo als marktführender Anbieter für TV-Streaming eine geniale Streaming-Neuerung mit Zattoo Smart HD. Statt Kabel-TV streamt ihr damit hochauflösende TV-Sender einfach per Internet zu einem günstigen Preis. Mit einer monatlichen Gebühr von lediglich 6,49 Euro könnt ihr über die Zattoo-App eure Lieblingssender, Shows und Events wie gewohnt anschauen.

Anzeige

Der große Vorteil: Mit Zattoo Smart HD könnt ihr monatlich kündigen und die ersten 30 Tage kostenlos testen. Zudem punkten Internet-TV-Anbieter wie Zattoo gegenüber klassischem Kabel-TV mit einem weiteren Clou: Mit Zattoo Smart HD lassen sich Sendungen jederzeit anhalten, aufnehmen oder neu starten. So verpasst ihr nie wieder eure Lieblingsshow, Sportübertragung oder entscheidende Szenen im Film.

Die Zattoo Smart HD Details im Überblick

  • TV-Empfang über das Internet
  • Über 160 Sender in HD
  • inkl. Pro7, RTL, SAT.1, VOX, ARD, ZDF auf Smart TVs
  • Restart und Live Pause für zeitversetztes Fernsehen
  • 6,49 Euro pro Monat (monatlich kündbar)

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige