Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Harry Potter: Neue HBO-Serie spaltet die Community

Harry Potter: Neue HBO-Serie spaltet die Community

HBO: Neue Harry-Potter-Serie sorgt bei Fans für hitzige Diskussionen. (© IMAGO / Ronald Grant)
Anzeige

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: HBO wird die Harry-Potter-Buchreihe als mehrteilige Serienproduktion neu aufleben lassen. Die Community reagiert auf die Ankündigung äußerst gespalten – und das aus mehreren Gründen.

HBO hat bestätigt, dass die sieben Bücher der Harry-Potter-Reihe als Serie mit einer neuen Besetzung verfilmt werden sollen. Während Details bislang noch rar gesät sind, ist bereits jetzt klar, dass Autorin J. K. Rowling als Executive Producer an dem Projekt beteiligt sein wird und dass die Serie auf einen Produktionszeitraum von 10 Jahren angelegt ist – zwei Entscheidungen, die für hitzige Diskussionen sorgen.

Anzeige

Harry Potter: Community streitet über neue HBO-Serie

Während sich viele Fans auf die neue Harry-Potter-Serie freuen, setzt es ebenfalls von vielen Seiten Kritik. Wegen J. K. Rowlings transfeindlicher Positionen hat sich die Autorin zu einer extrem kontroversen Persönlichkeit entwickelt, die für viele Fans nicht weiter finanziell durch ein neues, vermutlich äußerst lukratives Harry-Potter-Projekt unterstützt werden sollte. Ebenso wie bereits bei dem kürzlich erschienenen Spiel Hogwarts Legacy rufen deswegen viele Kommentatoren unter dem Ankündigungs-Tweet von HBO Max zum Boykott der Serie auf – die Diskussion unter dem Post wird gewohnt hitzig geführt.

Geht der Harry-Potter-Plan von Warner Bros. auf?

Auch auf Reddit diskutiert die Community über die neue HBO-Serie und abseits der Kontroverse um J. K. Rowling sehen Fans große Chancen für von den Filmen vernachlässigte Nebencharaktere und Handlungsstränge. Allerdings prophezeien manche dem Langzeitprojekt auch massive praktische Probleme, die beim Dreh entstehen könnten.

Anzeige

Das Versprechen, die Serie über die nächsten 10 Jahre zu drehen, sei eine riesige Verpflichtung, die vor allem für die Kinderschauspieler eine große Belastung darstellen könnte. Außerdem müsse sich erst noch herausstellen, ob die Serie tatsächlich erfolgreich genug sein wird, um so lange zu laufen. 10 Jahre sind in der heutigen Streaming-Landschaft in jedem Fall eine Ewigkeit und selbst große Namen sind vor dem Scheitern nicht gefeit, wie Warner Bros. in jüngerer Vergangenheit bereits mit diversen DC-Projekten feststellen musste.

Anzeige
  • „Das muss eine der ambitioniertesten Serien-Ankündigungen überhaupt sein, oder? 7 Staffeln über 10 Jahre hinweg klingt verrückt.“ (Reddit-User Black_Dumbledore)
  • „Kinderschauspieler zu bekommen, die eine ganze Serienstaffel drehen und sich dann noch für 10 Jahre verpflichten, ist eine echte Herausforderung.“ (Reddit-User FluidEmission)
  • „Diese Kinderschauspieler werden richtig hart schuften müssen, um immer in der richtigen Altersgruppe zu bleiben. Die einzige Möglichkeit, wie das irgendwie funktionieren kann, ist, immer 2 Bücher auf einmal zu verfilmen.“ (Reddit-User Ricothebuttonpusher)

(Quelle: Reddit)

Diese 17 Harry-Potter-Fakten kennen nur echte Fans:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige