Harry Potter Wizards Unite bleibt weit hinter der eigenen Konkurrenz Pokémon GO zurück

Marvin Fuhrmann

Harry Potter: Wizards Unite ist jetzt seit einiger Zeit verfügbar. Zeit also, ein kleines Resümee zu ziehen. Laut den offiziellen Zahlen bleibt der hauseigene Konkurrent zu Pokémon GO weit hinter dem geistigen Vorgänger zurück. Doch warum ist das so?

Mit Harry Potter: Wizards Unite haben die Entwickler bei Niantic ihr zweites Mobile-Game herausgebracht, das große Wellen geschlagen hat. Jedoch sind diese noch lange nicht so groß ausgefallen, wie einst bei Pokémon GO. So wurde das Mobile Game mit „Harry Potter“-Lizenz etwa 15 Millionen Mal im ersten Monat heruntergeladen. Pokémon GO steht hingegen mit 130 Millionen Downloads nach Launch im Guiness World Records Buch.

So spielt sich Harry Potter: Wizards Unite auf dem Smartphone.

Harry Potter: Wizards Unite - Gameplay Trailer.

Auch in Sachen Umsatz macht sich das bemerkbar, wie die Seite Dexerto feststellt. Pokémon GO konnte in diesem Zeitraum etwa 300 Millionen Dollar generieren, während bei Harry Potter: Wizards Unite „nur“ etwa 12 Millionen zustande kamen. Der Hype rund um Pokémon GO scheint auch nicht signifikant nachzulassen. Bis heute wurden 2,6 Milliarden Dollar damit verdient. Ein Wert, der von Harry Potter: Wizards Unite wahrscheinlich nie erreicht wird.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 Fakten über Harry Potter, die nur echte Fans kennen.

Das dürfte vor allem daran liegen, dass die Marke an sich wenig mit Games zu tun hat. Laut Google liegt das Interesse der User an Pokémon GO etwa zweieinhalb Mal höher als bei Harry Potter: Wizards Unite. Nicht jeder, der die Bücher und Filme konsumiert hat, ist auch am Spiel interessiert. Doch jeder, der einmal ein Pokémon-Game gezockt hat, dürfte den Zugang zu Pokémon Go leichter finden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung