Noch im Juni möchte Hyundai seinen Ioniq 6 offiziell präsentieren. Schon vorab sind immer mehr Infos zu dem E-Auto mit Stromlinien-Silhouette ans Licht geraten. Von einer besonders hohen Ladeleistung ist auszugehen. Das Design erinnert an das futuristische Konzeptauto Hyundai Prophecy.

Hyundai Ioniq 6: Neue Details zum E-Auto

Lange wird es nun nicht mehr dauern, bis Hyundai den Ioniq 6 offiziell zeigt. Zwar dürften bis zum Verkaufsstart noch ein paar Monate vergehen, doch nach und nach verdichten sich Details rund um Ausstattung und Design.

Beim Aussehen dürfte das Konzeptauto Hyundai Prophecy Modell gestanden haben, das schon im März 2020 gezeigt wurde. Von einer aerodynamisch gestalteten Stromlinien-Silhouette und einem ungewöhnlichen Lichtdesign ist auszugehen. Auf klassische Seitenspiegel möchte Hyundai wohl optional verzichten, stattdessen kommen Kameras zum Einsatz.

Offiziell hält sich der Autobauer noch bedeckt, wenn es um technische Details des Elektroautos geht. Fest steht eigentlich nur, dass auf die hauseigene Electric Global Modular Platform (E-GMP) mit besonders langem Radstand gesetzt wird. Die Plattform erlaubt aber ein paar Rückschlüsse auf weitere Merkmale.

Bei der E-GMP-Plattform ist von einer maximalen Leistung von 440 kW auszugehen, was rund 600 PS entspricht. Darüber hinaus wird beim Hyundai Ioniq 6 von einer hohen Ladeleistung ausgegangen, die durch eine Systemspannung von bis zu 800 Volt ermöglicht wird. Die Reichweite bei einer Akkuladung könnte womöglich zwischen 570 und 700 Kilometer liegen.

Lohnt sich der Kauf eines Elektroautos?

E-Autos: Lohnt sich jetzt schon ein Kauf? Abonniere uns
auf YouTube

Hyundai Ioniq 6: Geheimnis bald gelüftet

Bereits am 29. Juni könnte Hyundai die letzten Geheimnisse rund um den Ioniq 6 lüften. Möglicherweise erfahren wir dann auch, ab wann das E-Auto zu haben sein wird. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll im Juli mit der Produktion begonnen werden (Quelle: Motor1). Zum Preis stehen noch keine Infos bereit.