Die Apple-Welt wartet seit Monaten auf eine Neuinterpretation des größeren iMac. Nun könnten wir diese doch schon etwas früher bekommen als bisher gedacht. Schon im Juni könnte es so weit sein.

 
Apple
Facts 

Bei der Vorstellung des aktuellen iMac mit 24-Zoll-Display „unterschlug“ uns Apple kurzerhand ein neues Modell mit einem größeren Display. Die Gerüchteküche ist sich einig: Kommt noch 2022, aber wann? Zunächst hieß es im Frühjahr, zuletzt im Spätsommer – frühestens August, eventuell auch erst im September. Jetzt kommt dann aber doch etwas Bewegung ins Spiel.

iMac Pro: Neues Modell schon früher im Juni

Insider und Display-Experte Ross Young revidiert nämlich seine letzte Aussage und sagt nunmehr eine Vorstellung bereits im Juni 2022 voraus (Quelle: Ross Young). Ebenfalls glaubt er nach wie vor an einem Mini-LED-Bildschirm, auch wenn zuvor anderslautende Berichte die Hoffnung schmälerten. Sollte der neue Termin zutreffen, könnte Apple unserer Meinung nach den größeren iMac zur WWDC (Apples Entwicklerkonferenz) vorstellen. Kein so ungewöhnlicher Termin, denn derartige Hardware-Ankündigungen im Pro-Bereich gab es da schon oft.

Ein Blick zurück, der originale iMac sorgte vor 24 Jahren nicht nur mit seinen Farben für eine kleine Revolution:

1998: iMac in Farben

So wurde beispielsweise der erste iMac Pro im Juni 2017 auf der WWDC gezeigt, wenngleich man ihn dann erst ab Dezember kauften konnte. Apropos, Apple will den größeren iMac wohl auch wieder als iMac Pro vermarkten. Erscheint sinnvoll, wenn man sich die folgenden kolportierten Merkmale mal näher anschaut:

  • Mini-LED-Display (27 Zoll) mit über 4.000 Mini-LEDs
  • Apple M1 Pro beziehungsweise M1 Max
  • Design entspricht dem 24-Zoll-Modell, allerdings mit angepassten (Pro)Farben

WWDC 2022: Möglicher Termin

Noch hat Apple die WWDC nicht angekündigt. Traditionell findet diese Anfang Juni statt, im letzten Jahr vom 7. bis zum 11. Juni., 2020 mit etwas Verspätung. Aufgrund der Corona-Pandemie fanden beide Events rein virtuell statt, auch 2022 dürfte für Apple dies noch immer die bevorzugte Veranstaltungsart sein. Wir wetten derweil schon mal auf den 6. Juni 2022 als Tag der WWDC-Keynote.

Diese Idee eines iMac Pro wurde von Apple bisher noch nicht umgesetzt, irgendwie bedauerlich:

Übrigens: Auch der „normale“ iMac wird wohl noch ein Update erhalten und mit einem neuen Apple-Chip bestückt werden. Allerdings dürfte ein iMac 2022 mit M2 wahrscheinlich erst im Herbst anstehen. Der neue Chip selbst könnte jedoch schon zuvor im Frühjahr Premiere feiern und zwar bei der Vorstellung eines neuen, preisgünstigeren MacBook Pros.