Bewegung kommt in die Tarifstrukturen beim o2-Netz. Der Mobilfunk-Discounter Smartmobil hat zwei neue Tarife gestartet und stellt damit das eigene Angebot breiter auf. Kunden und solche, die es werden wollen, erwarten LTE-Tarife mit 10 und 15 GB, mit denen das o2-Netz zum günstigeren Preis offen steht.

Bei Smartmobil tut sich etwas. Der Mobilfunk-Discounter hat seine Tarifstruktur überarbeitet und Platz für zwei neue Angebote geschaffen. Die überzeugen mit einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis. Beim Monatspreis unterbieten sie Tarife mit vergleichbarem Datenvolumen von o2, dessen Netz LTE-Kunden bei Smartmobil aber voll nutzen. Smartmobil hält damit, was man als Discount-Anbieter leisten muss.

Smartmobil setzt neue Tarife im o2-Net auf: Allnet-Flats mit 10 und 15 GB

Neu gestartet werden die Tarife LTE 10 GB und LTE 15 GB. Beide enthalten eine SMS- und Telefon-Flatrate in alle deutschen Festnetz- und Mobilfunknetze sowie EU-Roaming. Im Download sind Geschwindigkeiten bis zu 50 MBit/s möglich, der Upload ist auf 32 MBit/s limitiert.

Für die Variante mit 10 GB Highspeed-Datenvolumen verlangt Smartmobil 9,99 Euro im Monat. Wer 15 GB will, wird mit 15,99 Euro pro Monat zur Kasse gebeten. Den besseren Preis pro GB bietet euch also ausnahmsweise der kleinere Tarif.

Ein absolutes Schnäppchen bietet Smartmobil mit den neuen Verträgen nicht an. Kundinnen und Kunden sind aber definitiv auf der günstigeren Seite der Laufzeittarife – auch, weil keine Anschlussgebühr bei einer Laufzeit von 24 Monaten anfällt. Wer lieber flexibel bleiben will, zahlt den gleichen Monatspreis, muss aber einen Bereitstellungspreis von 29,99 Euro einkalkulieren.

Automatische Datenautomatik: Smartmobil-Kunden müssen Fallstrick kennen

Dazu kommt eine kleiner Fallstrick oder ein praktisches Feature – je nach Sichtweise –, über das Kunden allerdings Bescheid wissen müssen: Bei den Smartmobil-Tarifen ist standardmäßig eine Datenautomatik aktiviert. Erreicht ihr also die Grenze eures enthaltenen Datenvolumens von 10 GB beziehungsweise 15 GB, werden 500 MB automatisch dazu gebucht. Das kostet euch weitere 2 Euro und kann bis zu drei Mal pro Monat passieren, danach wird eure Geschwindigkeit auf 64 KBit/s gedrosselt. Wer nicht draufzahlen will, muss selbst aktiv werden und die Datenautomatik abschalten.

Sparen könnt ihr allerdings, wenn ihr eure alte Rufnummer mitnehmt. Dafür gibt Smartmobil einen Bonus von 6,82 Euro. Der kann auf Tarifkosten (Zusatzoptionen) angerechnet, aber nicht ausbezahlt werden.

Wer sich ein günstiges Smartphone zulegen will, findet die besten Schnäppchen in unserem Video:

Die besten Smartphone-Schnäppchen

Wer sich über die Konditionen im Klaren ist, kann sich bei Smartmobil einen interessanten Tarif buchen, der auch bei mittleren bis höheren Datenverbrauch ausreicht. Wer viel weniger zahlen will, findet in unserer Tarifübersicht Alternativen. Braucht ihr noch deutlich mehr Datenvolumen, wäre auch ein Vertrag ohne Limit denkbar.