Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. PayPal-Code per WhatsApp erhalten: Was steckt dahinter?

PayPal-Code per WhatsApp erhalten: Was steckt dahinter?

© PayPal | WhatsApp |

PayPal und WhatsApp gehören aktuell zu den meist genutzten Online-Diensten überhaupt. Einige Nutzer melden, dass sie per WhatsApp eine Nachricht von PayPal bekommen haben. Was steckt dahinter?

 
WhatsApp
Facts 

Immer wieder sind PayPal-Konten beliebte Ziele von Betrügern. Auch WhatsApp-Accounts geraten häufig in das Visier von Hackern. Seit Anfang Oktober 2021 melden einige Nutzer, dass sie einen Sicherheitscode von PayPal als WhatsApp-Nachricht erhalten haben. Handelt es sich auch hierbei um eine Betrugsmasche?

Anzeige

PayPal verschickt Sicherheitscodes per WhatsApp

Die Nachricht enthält den Sicherheitscode für die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei PayPal. Je nach Einstellung müssen bestimmte Aktionen, etwa ein Login oder Zahlungen, bei PayPal durch die Eingabe eines Einmal-Codes freigegeben werden.

Anzeige

Viele Nutzer wundern sich über die Mitteilung, schließlich haben sie ihren WhatsApp-Account nicht mit PayPal verknüpft. Dennoch handelt es sich hierbei im Regelfall nicht um einen Betrugsversuch. Der Absender ist mit einem Häkchen für einen geprüften Business-Account versehen.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Tatsächlich verschickt also PayPal seit einiger Zeit Freigabe-Codes per WhatsApp an Nutzer, die die Zwei-Faktor-Authentifizierung über einen SMS-Code eingerichtet haben. Eine Auswahlmöglichkeit, ob der Code per SMS oder Messenger zugestellt wird, gibt es nicht. Auch in den Nutzungsbedingungen von PayPal gibt es noch keine Hinweise auf die Nutzung von WhatsApp.

Anzeige
Das solltest du über PayPal wissen
Das solltest du über PayPal wissen Abonniere uns
auf YouTube

Während einige Nutzer ihren Code per WhatsApp erhalten, gibt es zahlreiche weitere PayPal-Mitglieder, die ihren Sicherheits-Code weiterhin per SMS zugestellt bekommen. Falls ihr euren Code per WhatsApp erhaltet und euch der Messenger zu unsicher ist, solltet ihr die Freigabe per Authentificator-App für euren PayPal-Account einrichten. So könnt ihr auch weiterhin den Bezahldienst nutzen, falls WhatsApp mal wieder down sein sollte.

paypal-code-freigabe
Falls ihr den Code nicht bei WhatsApp erhalten wollt, richtet eine Authentificator-App ein.

Vorsicht vor unaufgefordert zugeschickten Codes

Auch wenn die aktuell über WhatsApp verschickten Sicherheitscodes von PayPal „echt“ sind, heißt es, vorsichtig zu sein. Gerade, wenn ihr einen Code erhalten habt, obwohl gar keine PayPal-Aktion von euch angestoßen wurde, solltet ihr skeptisch sein. Möglicherweise handelt es sich um einen Betrugsversuch. Ändert gegebenenfalls euer PayPal-Passwort und nehmt Kontakt mit dem PayPal-Support auf, falls ihr merkwürdige Aktivitäten in eurem PayPal-Konto oder bei WhatsApp feststellt.

Generell solltet ihr bei unaufgefordert zugeschickten Codes bei WhatsApp vorsichtig sein und unbekannte Nachrichten löschen. Immer wieder versuchen Betrüger etwa auch an Verifizierungs-Codes für fremde WhatsApp-Accounts zu gelangen, um diese Konten zu übernehmen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige