Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. „Kein böses Blut“: MontanaBlack schließt Streamer von Weihnachtsfeier aus

„Kein böses Blut“: MontanaBlack schließt Streamer von Weihnachtsfeier aus

Dieser Influencer kam nicht zu Montes Weihnachtsevent. (© IMAGO / Revierfoto)

MontanaBlack veranstaltet in diesem Jahr ein Weihnachtsevent auf Twitch und hat dazu einige Kollegen eingeladen. Doch eine bestimmte Person wird nicht mit von der Partie sein und zwar aus einem ganz bestimmten Grund.

 
Twitch
Facts 

„Es tut mir wirklich leid“: Monte hält zu seinem Homie

Nebst Streamern wie Rewi, Knossi oder auch dem Moderator Max Shradin hat MontanaBlack ebenfalls den YouTuber unsympathischTV eingeladen. Offenbar hat dies zu seiner Entscheidung geführt, Streamerin HoneyPuu nicht mit dabei sein zu lassen. Die beiden haben sich vor nicht allzu langer Zeit getrennt und sich von ihren Fans gewünscht, dass kein großer Hehl daraus gemacht werde.

Anzeige

Aus diesem Grund wollte Monte nicht, dass sich die beiden bei dieser Veranstaltung begegnen. Ihm tut es nach eigener Aussage sehr leid, da er HoneyPuu eigentlich möge und kein böses Blut hier im Spiel sei. Er möchte sie gern auf zukünftige Events wieder einladen, doch für diesen Weihnachtsstream ist seine Entscheidung auf unsympathischTV gefallen, da er ihn schon zehn Jahre kenne und sich immer für seine „Homies“ entscheiden würde.

Hier seht ihr sein Statement dazu:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Was haben Monte und die anderen bei dem Weihnachtsevent gemacht?

Tatsächlich gab es kein festes Rahmenprogramm. Er selbst hat es als lockeres Zusammentreffen deklariert und zudem als das „größte Streamer-Zusammentreffen aller Zeiten“, zudem er über 100 Einladungen verschickt hat. Für diesen Anlass hat Monte neben einem Moderatoren-Team bestehend aus Marc Gebauer, Adam von Skyline TV und Moderator Max Schradin auch eine Skipiste samt Hotel reserviert. Stattgefunden hat das Ganze am 17. Dezember an einem unbekannten Ort. Monte rief seine Fans auch ganz klar dazu auf, nicht dort hinzukommen, auch wenn sie wüsten, wo das ist. Vor Ort seien Security, das Ordnungsamt und die Polizei gewesen.

Anzeige

Nebst HoneyPuu haben offenbar noch andere Influencer deutlich gemacht, dass sie es unfair fanden, nicht eingeladen worden zu sein. Dazu meint Monte, dass er auch nur ein Mensch sei und unbewusst Leute vergessen hat, die er normalerweise auch einladen würde.

Anzeige

Da sein letzten Streaming-Event dieser Größenordnung schon beinahe ein Jahr her ist, waren Fans sichtlich begeistert und schauten fleißig bei ihm rein. Ob und wann so etwas wieder stattfindet und ob HoneyPuu das nächste Mal wirklich wieder dabei sein wird, bleibt abzuwarten.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige