Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Maschine statt Mensch: Ist das die Zukunft oder der Tod des Radios?

Maschine statt Mensch: Ist das die Zukunft oder der Tod des Radios?

Jetzt ist Künstliche Intelligenz auch beim Radio angekommen. (© Imago / Addictive Stock)

Ob als Wecker, beim Autofahren oder ganz klassisch in der Küche: Das Radio ist selbst heute noch bei vielen ein ständiger Begleiter. Doch ein neuer Radiosender läutet nun eine neue Ära ein – dank Künstlicher Intelligenz.

Radio der Zukunft: Künstliche Intelligenz übernimmt das Mikrofon

Seit ChatGPT Anfang dieses Jahres veröffentlicht wurde, ist das Thema Künstliche Intelligenz (KI) in aller Munde. Nun hat Antenne Deutschland einen großen Schritt in Richtung KI gemacht. Seit Anfang dieser Woche wird der Sender Absolut Radio AI ausgestrahlt, der zu Absolut Radio gehört. Der neue Sender spielt aktuelle Musik aus dem Bereich Pop und Dance und die KI namens Kai (bzw. kAI) übernimmt die Rolle des Moderators. Er begleitet euch durch den Tag und informiert euch unter anderem über das Wetter.

Anzeige

„Absolut Radio AI ist ein bedeutender Schritt für die gesamte deutsche Radiolandschaft. Die Zukunft des Radios wird jetzt neu bestimmt und eröffnet uns gleichzeitig neue Möglichkeiten und Variationen in der Programmgestaltung“, erklärt Mirko Drenger, CEO von Antenne Deutschland (Quelle: DWDL). Drenger betont jedoch, dass die KI-Moderation nicht bedeutet, dass Arbeitsplätze gestrichen werden. Vielmehr werden sich diese verändern: Arbeitsabläufe sollen mittels der KI effizienter und intelligenter gestaltet werden. Zusätzlich soll die KI immer weiter dazu lernen, um sich stetig zu verbessern.

Das ist das Logo des neuen Radiosenders Absolut Radio AI (Bildquelle: Absolut Radio / GIGA)

Radio ist noch lange nicht tot

Natürlich haben wir in den Radiosender reingehört: Der Sender lohnt sich für alle, die die aktuellen Charts mögen. Kai moderiert einige Titel direkt an und man vergisst fast, dass dahinter eine Maschine steckt: Seine Stimme klingt verblüffend menschlich. Aber ja, man vergisst es eben nur fast: So kündigt Kai zum Beispiel den Song „Love We Lost“
von Armin van Buuren, DJ R3HAB und Simon Ward mit den Worten an: „Eine fesselnde musikalische Reise, die sofort ins Herz trifft. Genießt es jetzt.“ Da muss man beim Hören doch ab und an schmunzeln.

Anzeige
Die Statistik von Statista zeigt, welche Medien in Deutschland am liebsten genutzt werden (Bildquelle: Statista / Seven.One Media GmbH)

„Doch wie sieht die Zukunft des Radios eigentlich aus? Stirbt es in Zeiten von Musik- und Podcaststreaming nicht aus?“ – Wahrscheinlich sind das Fragen, die man bei dem Medium im Kopf hat. Doch wie eine Umfrage von Statista zeigt, halten sich Fernsehen und (Web-)Radio nach wie vor an der Spitze der meist genutzten Medien in Deutschland. Auf Platz 3 landet das Internet, zusammengefasst mit sozialen Netzwerken, Blogs, Websites etc. Erst an vierter Stelle folgt Musik im Generellen, wozu unter anderem Streaming-Angebote zählen. Das Medium Radio ist also nach wie vor beliebt, somit kann KI tatsächlich der Schritt in die Zukunft sein.

Anzeige

Ihr sucht noch nach dem richtigen Internet-Radiogerät? Dann haben wir hier einige Empfehlungen für euch:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige