Eine neue Recherche deckt auf, mit welchen schmutzigen Methoden Amazon versucht, seine eigenen Produkte zu verkaufen. Die Vorwürfe wiegen schwer: Kunden werden mit manipulierten Suchergebnissen hinters Licht geführt und Händler von der Plattform verdrängt.

 
Amazon
Facts 

Bericht: Amazon „kopiert und manipuliert systematisch“

Einer Recherche der Nachrichtenagentur Reuters zufolge, die auf internen Dokumenten beruhen soll, manipuliert Amazon zumindest in Indien die Suchergebnisse, um Produkte von Eigenmarken wie AmazonBasics weiter vorne zu platzieren. Die Vorwürfe gehen aber noch weiter. Dem Bericht nach sucht sich Amazon gezielt die erfolgreichsten Produkte von Händlern heraus, um diese einfach zu kopieren.

Reuters zufolge handelt es sich bei der Manipulation in Indien um eine „systematische Kampagne“, die seit mindestens 2016 läuft. Man beruft sich hierbei auf interne Unterlagen wie Geschäftspläne, Strategiepapiere und E-Mails von beteiligten Personen. Dort sei zu lesen, wie Amazon Referenzmarken von Drittanbietern ausfindig macht und Rezensionen von Kunden analysiert. Anschließend werden die Produkte kopiert und günstiger unter Eigenmarken von Amazon angeboten. Andere Händler haben das Nachsehen.

Um die plagiierten Produkte für Kunden sichtbarer zu machen, werden sie in den Suchergebnissen als „Search Seeding“ weiter oben platziert, als sie eigentlich sollten. Auch über Banner sind die Amazon-eigenen Artikel schneller erreichbar (Quelle: Reuters).

Im Video: Das solltet ihr über den Amazon-Chef Jeff Bezos wissen:

Jeff Bezos: Das müsst ihr über Amazon und seinen Gründer wissen Abonniere uns
auf YouTube

Manipulation bei Amazon: Manager wissen Bescheid

Reuters berichtet weiter, dass es sich bei den Produktkopien und Manipulationen nicht um ein lokales Problem einer einzigen Niederlassung handelt. Vielmehr seien hochrangige Manager eingeweiht. Mit Diego Piacentini und Russell Grandinetti sollen auch Manager involviert sein, die direkt der Konzernleitung unterstehen. Amazon selbst hat sich zu den neuen Vorwürfen noch nicht geäußert. Auch in Deutschland steht Amazon immer wieder in der Kritik.