Risitas ist tot. Der spanische Komiker, der schon länger mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, ist mit 65 Jahren in einem Krankenhaus in Spanien gestorben. Weltbekannt wurde er durch sein etwas eigenartiges Lachen, das seit dem Jahr 2014 immer wieder in neuen Videos verarbeitet wird. GIGA zeigt eine kleine Auswahl als Hommage.

 

YouTube

Facts 

Risitas ist gestorben: Weltbekanntes Meme verabschiedet sich

Juan Joya Borja, besser bekannt als Risitas, ist im Alter von 65 Jahren in einem Krankenhaus in Spanien verstorben. Der spanische Komiker wurde durch einen Auftritt in einer Late-Night-Show bekannt, bei der er von einem seiner Nebenjobs als Küchenhilfe berichtet.

Seine ungewöhnliche und einfach nur mitreißende Art zu Lachen machte ihn schlagartig weltweit bekannt. Es dauerte nicht lang, bis erste Remixe erschienen. Später wurde das Originalvideo immer wieder mit neuen Untertiteln versehen, ähnlich wie bei Hitlers Wutrede im Film „Der Untergang“.

Hier ist das Originalvideo von Juan Joya Borja mit englischen Untertiteln zu sehen:

Wie gut sich das Lachen von Risitas auch bei ganz anderen Themen eignet, zeigt zum Beispiel das folgende Video, bei dem es um den EU-Austritt Großbritanniens geht.

Risitas ist auch in den Folgejahren immer populär geblieben. Im September 2020 wurde ein Video bei YouTube veröffentlicht, das mittlerweile auf mehr als eine Million Aufrufe verweisen kann. Hier mimt Risitas angeblich einen Mitarbeiter des Grafikkartenherstellers Nvidia, der mit deutlich gestiegenen Preisen überhaupt keine Probleme hat.

Risitas: Fans sammelten Spenden

Wie beliebt Risitas war und ist, macht auch eine andere Geschichte deutlich. Nachdem im Jahr 2020 bekannt wurde, dass ihm ein Bein amputiert werden musste, fanden sich schnell Unterstützer, die Geld für ihn sammelten. So konnte ihm ein elektrischer Scooter gekauft werden, der ihn im Alltag bis zuletzt unterstützt hat.