Mit dem Galaxy Book, Galaxy Book Pro und Galaxy Book Pro 360 hat Samsung gleich drei Ultrabooks vorgestellt, die durchaus als Anti-MacBook durchgehen können. Hier werden einige Funktionen und Anschlüsse geboten, auf die Nutzer von MacBooks verzichten müssen. Auch preislich gibt es erhebliche Unterschiede – zum Vorteil der Kunden.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Galaxy Book: Neue Konkurrenz für MacBooks

Samsung hat drei leichte und flache Ultrabooks präsentiert, die sich in Sachen Funktionsumfang vor MacBooks aus dem Hause Apple nicht zu verstecken brauchen – ganz im Gegenteil setzen die Galaxy Books auf Features, von denen MacBook-Nutzer nur träumen können.

Eines der Highlights der Galaxy Books, die in diversen Varianten zum Verkauf angeboten werden, ist sicher das AMOLED-Display, das je nach Modell auf eine Größe von 13 oder 15 Zoll kommt. Darüber hinaus gibt es einen microSD-Slot zur Erweiterung des Speichers. Wi-Fi 6 als WLAN-Standard ist auch mit dabei.

Notebook-Bestseller bei Amazon anschauen

Kompatibilitätsprobleme bei der Software dürften hier im Vergleich zu Geräten mit M1-Chip von Apple nicht auftreten. Kunden haben bei den Galaxy Books die Wahl zwischen verschiedenen Intel-Prozessoren der Reihen i3, i5 und i7. Bei den besser ausgestatteten Varianten des Galaxy Book und Galaxy Book Pro ist zudem eine dedizierte Grafikeinheit mit von der Partie. Beim Galaxy Book Pro 360, das sich auch als Tablet nutzen lässt, ist der Eingabestift S Pen mit dabei.

Das neue Galaxy Book Pro von Samsung. Bild: Samsung.

Beim Galaxy Book Pro, das optional auch mit LTE-Modul angeboten wird, geht es hoch bis auf 16 GB Arbeitsspeicher und eine interne Kapazität von bis zu 1 TB. Der Akku kommt je nach Modell auf eine starke Leistung zwischen 63 und 68 Wattstunden. USB-A und USB-C sowie ein HDMI-Anschluss sind mit dabei. Die Grafikkarte Nvidia GeForce MX450 ist bei einem Modell verfügbar.

Ganz ähnlich sieht es beim 2-in-1-Gerät Galaxy Book Pro 360 mit S Pen aus. Auch hier stehen maximal 16 GB RAM und 1 TB Flash-Speicher zur Verfügung.

Mehr zum Convertible Galaxy Book Pro 360 gibt es hier im Video:

Das Galaxy Book Pro 360 von Samsung als 2-in-1-Notebook

Samsung Galaxy Book Pro ab 1.099 Euro

Samsung möchte das Galaxy Book Pro in der einfachsten Ausstattung mit i5-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Festspeicher für 1.099 Euro in den Verkauf geben. Der Vorverkauf endet am 13. Mai. Wer sich jetzt für das Ultrabook entscheidet, der erhält die drahtlosen Kopfhörer Galaxy Buds Pro kostenlos mit in das Paket gelegt.

Für das Galaxy Book Pro 360 mit 13-Zoll-Display werden mindestens 1.199 Euro fällig. Die am besten ausgestattete Variante mit 15 Zoll und i7-Prozessor geht in den Farben Mystic Blue und Mystic Silver für 1.599 Euro über die Ladentheke.

Das Galaxy Book in der Basisvariante ist ab 679 Euro in der Farbe Mystic Silver zu bekommen.