Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Neuer Balkonkraftwerk-Speicher von Oukitel ist ein echtes Akku-Monster

Neuer Balkonkraftwerk-Speicher von Oukitel ist ein echtes Akku-Monster

Oukitel hat einen besonderen Balkonkraftwerk-Speicher entwickelt. (© Oukitel)

Balkonkraftwerke erfreuen sich in Deutschland extrem großer Beliebtheit. Passend dazu wird die Auswahl an Speichern immer größer. Nachdem Zendure, EcoFlow und Anker vorgelegt haben, will jetzt Oukitel nachziehen. Der Hersteller von Solargeneratoren unterstützt mit einem neuen Modell jetzt auch Balkonkraftwerke. An Speicher mangelt es dem Balkonkraftwerk-Akku nicht.

Balkonkraftwerk-Speicher von Oukitel ist riesig

#

Anzeige
Hinweis: Wir haben die Oukitel BP2000 mit verschiedenen Wechselrichtern ausprobiert. Darunter Modelle von Deye, Envertech, und Hoymiles. Mit keinem der Wechselrichter hat die Akku-Funktion für Balkonkraftwerke funktioniert. Laut Hersteller geht es mit Wechselrichtern mit 24 Volt. Viele starten aber erst ab 25 Volt. Der Hoymiles arbeitet ab 23 Volt und hat auch nicht funktioniert. Der Eingang müsste auf ca. 200 Watt gedrosselt werden, dann dürfte es gehen. Im normalen Auslieferungszustand aber nicht. Das sollte euch vor dem Kauf bewusst sein.

Nachdem Zendure Solarflow (Test) und EcoFlow PowerStream (Test) vorgelegt haben, will Oukitel bald mit einem Balkonkraftwerk-Speicher an den Start gehen. Bereits am 4. September 2023 soll der Vorverkauf des BP2000 mit Zusatzakku B2000 starten. Am 15. September soll die Auslieferung beginnen. Der Preis ist aber noch nicht bekannt. Oukitel macht dabei keine halben Sachen. Der BP2000 bietet mit 2.048 Wh schon ordentlich Speicher. Er lässt sich aber mit sieben B2000-Zusatzakkus auf bis zu 16.384 Wh erweitern. Damit ließe sich extrem viel überschüssige Energie vom Balkonkraftwerk speichern und über Tage nutzen.

Anzeige

Der Oukitel BP2000 ist aber nicht nur ein Balkonkraftwerk-Speicher, sondern in erster Linie ein Solargenerator, der mit vielen Anschlüssen ausgestattet ist. Bei einem Stromausfall ist dieser also nicht nutzlos, sondern kann als eigenständige Energiequelle genutzt werden. Geladen werden kann der Akku per Solarzellen mit bis zu 1.000 Watt und per Steckdose mit 1.500 Watt. Beides funktioniert auch gleichzeitig, sodass der Akku schnell voll ist, wenn es darauf ankommt. Ausgegeben werden kann bis zu 2.000 Watt über die Steckdosen (Quelle: Oukitel).

So funktioniert der Anschluss des Balkonkraftwerk-Speichers von Oukitel. (Bildquelle: Oukitel)

Interessant ist in erster Linie aber die Zusammenarbeit mit einem Balkonkraftwerk. Dazu schließt man den Akku an den Wechselrichter an und gibt die Leistung frei. Wie genau das funktioniert, hat Oukitel auf der Webseite noch nicht verraten. Dort stehen die Funktionen als Solargenerator im Fokus. Oukitel setzt auf moderne LiFePO4-Akkus mit 3.500 Ladezyklen und einer Lebensdauer von bis zu 10 Jahren. Ob sich der Kauf am Ende rechnet, hängt von dem Preis ab.

Anzeige

Das müsst ihr über Balkonkraftwerke wissen:

Balkonkraftwerke: Das solltet ihr vor dem Kauf wissen
Balkonkraftwerke: Das solltet ihr vor dem Kauf wissen Abonniere uns
auf YouTube

Balkonkraftwerk-Speicher mit hoher Kompatibilität

Der neue Balkonkraftwerk-Speicher von Oukitel ist laut Hersteller mit 99 Prozent der Wechselrichter kompatibel. Wie gut das System am Ende wirklich funktioniert, wird sich zeigen müssen. Aktuell fehlen noch viele Informationen zur Einspeisung und Ähnlichem.

Anzeige