Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Balkonkraftwerke: So viele gibt es schon in Deutschland

Balkonkraftwerke: So viele gibt es schon in Deutschland

Balkonkraftwerke sind in Deutschland extrem beliebt. Und es dürfte bald noch viel besser werden. (© GIGA)

Das Interesse an Balkonkraftwerken ist in den letzten Jahren massiv gestiegen. Neue Zahlen zeigen, wie stark der Zuwachs wirklich war. Dabei dürfte die Zahl noch viel höher liegen, denn nicht jeder meldet sein Balkonkraftwerk vorschriftsgemäß auch wirklich an. 2024 dürften es noch viel mehr Balkonkraftwerke werden.

 
Balkonkraftwerk
Facts 

Balkonkraftwerke: So viele sind offiziell am Netz

Als 2019 die Regeln für Balkonkraftwerke erstmals vereinfacht wurden, begann das Interesse an den Mini-Solaranlagen zu steigen. Man musste nicht mehr den bürokratischen Prozess einer großen Solaranlage durchlaufen, sondern konnte eine vereinfachte Anmeldung durchführen. Seitdem stieg die Zahl der Balkonkraftwerke in Deutschland Jahr für Jahr deutlich, wie Zahlen der Bundesnetzagentur zeigen, die Statista grafisch aufgearbeitet hat:

Das Interesse an Balkonkraftwerken ist extrem stark gestiegen. (Bildquelle: Statista)

Wurden 2019 noch 96 Stück bei der Bundesnetzagentur angemeldet, waren es 2023 bisher fast 50.000 Stück. Täglich kommen neue Mini-Solaranlagen dazu, sodass die Zahl mittlerweile schon deutlich höher liegen dürfte.

Anzeige

2022 ist das Thema für viele Menschen wegen der Energiekrise und den hohen Strompreisen erheblich interessanter geworden. 2023 sind die Preise dann noch einmal massiv gefallen, sodass ihr ein komplettes Balkonkraftwerk schon für unter 500 Euro bekommt (bei Netto anschauen).

Anzeige

Das sind aber nur die offiziellen Zahlen von den Balkonkraftwerken, die angemeldet wurden. Es gibt viele Mini-Solaranlagen, die gar nicht im Marktstammdatenregister gelistet sind, weil sie nie gemeldet werden. Die Zahlen dürften also noch höher liegen.

Das müsst ihr über Balkonkraftwerke wissen:

Balkonkraftwerke: Das solltet ihr vor dem Kauf wissen
Balkonkraftwerke: Das solltet ihr vor dem Kauf wissen Abonniere uns
auf YouTube

Balkonkraftwerke werden noch interessanter

Obwohl die Anmeldung beim Marktstammdatenregister und Netzbetreiber sehr umständlich ist, haben sich viele Menschen zur Anmeldung entschlossen. Für 2024 wurden Erleichterungen beschlossen. Ab dem nächsten Jahr müsst ihr die Anmeldung nur noch in vereinfachter Form beim Marktstammdatenregister durchführen. Die Anmeldung beim Netzbetreiber fällt komplett weg.

Anzeige

Muss der Zähler ausgetauscht werden, steht jetzt der Netzbetreiber in der Pflicht. Ansonsten könnt ihr nicht mehr nur 600 Watt, sondern bis zu 800 Watt in euer Hausnetz einspeisen. Solarzellen können maximal 2.000 Watt leisten. Das schafft viele neue Möglichkeiten und die Anzahl der Balkonkraftwerke dürfte 2024 noch einmal deutlich in die Höhe schießen.

Anzeige