Wer ein kaputtes iPhone besitzt, kann zukünftig selbst zum Schraubenzieher greifen. In einem überraschenden Schritt hat Apple jetzt angekündigt, Kunden den Zugang zu Originalteilen, Werkzeugen und Reparaturanleitungen zu gewähren. Und auch die Umwelt soll von der neuen Self-Service-Reparatur profitieren. Tim Cook ist davon begeistert. 

 
Apple
Facts 

Update, 28.11.2021: Erstmals hat sich Apple-Chef Tim Cook zur neuen Self-Service-Reparatur geäußert (Video unten, ab 2:35 Minuten). „Das fühlt sich gut an“, so Cook. Apple-Kunden können, technische Expertise vorausgesetzt, ihre Geräte nun selbst reparieren. Für die meisten Kunden sei es aber wohl noch immer der bessere Weg, ihre Geräte direkt bei den Fachleuten von Apple reparieren zu lassen, glaubt der Apple-CEO.

 

Originalmeldung: 

In der Vergangenheit ist Apple immer wieder gegen inoffizielle Reparaturstellen vorgegangen. Umso überraschender ist die Self-Service-Reparatur, die das kalifornische Unternehmen heute angekündigt hat (Quelle: Apple).

Apple ermöglicht eigenständige Reparatur von iPhones und Macs

Der Name ist hier Programm: Besitzer von iPhone 12 und iPhone 13 sollen ab Anfang 2022 auch eigenständig Reparaturen an ihren Smartphones durchführen können. Dazu stellt Apple neben Originalteilen auch die Werkzeuge und die Reparaturanleitungen zur Verfügung. Zunächst wird die Self-Service-Reparatur ab 2022 in den USA angeboten, im Laufe des Jahres soll die Reparaturoption auf weitere Länder ausgeweitet werden. Neben iPhone 12 und iPhone 13 nehmen auch Mac-Computer mit M1-Chip der Self-Service-Reparatur teil.

In der ersten Phase, so Apple, werde der Schwerpunkt auf Display, Batterie und Kamera beim iPhone gelegt. Das seien die „am häufigsten gewarteten Komponenten.“ Später im Jahr soll es dann auch die Möglichkeit für zusätzliche Reparaturen geben.

Es soll ein neues iPhone 13 sein? Im Video erklären wir die Unterschiede der einzelnen Modelle:

iPhone 13: So unterscheiden sich die Modelle Abonniere uns
auf YouTube

Apples Self-Service-Reparatur richtet sich an technikversierte Personen

Laut Apple richtet sich der neue Reparaturservice an „technikversierte Personen“, die über das nötige Wissen in der Reparatur von Elektronikgegenständen verfügen. Kunden sollen erst das Reparaturhandbuch lesen und dann die Originalteile und Werkzeuge über den neuen Store bestellen. Der wird laut Apple mehr als 200 Werkzeuge und Einzelteile anbieten für die Reparatur des iPhone 12 und iPhone 13. Kunden, die ihr gebrauchtes Teil an Apple zum Recyceln zurückgeben, sollen darüber hinaus eine Gutschrift auf ihren Einkauf erhalten.