Gerade einmal fünf Tage soll das OnePlus Nord 2 alt gewesen sein, als es explodierte. Die genauen Umstände der Explosion des Smartphones sind noch unklar. Unterdessen hat sich der chinesische Hersteller mit einer Mitteilung an die Öffentlichkeit gewandt.

 

OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“

Facts 

OnePlus Nord 2: Neues Handy explodiert

Die indische Besitzerin eines neuen OnePlus Nord 2 ist nach Berichten ihres Ehemanns verletzt worden, als das Smartphone plötzlich explodierte und sie anschließend in einen Unfall mit ihrem Fahrrad verwickelt wurde. Die genauen Umstände sind bislang unklar. Fotos zeigen ein fast vollständig zerstörtes Handy.

So soll das OnePlus Nord 2 nach der Explosion ausgesehen haben. Bild: Ankur Sharma.

Der Ehemann berichtet, dass das OnePlus Nord 2 erst fünf Tage zuvor gekauft wurde. Nach der Explosion soll Rauch aus dem Handy gestiegen sein. In einer direkten Antwort bei Twitter zeigt sich OnePlus betroffen und fragt nach Kontaktinformationen.

Nachdem erste Medien über den Fall berichteten und auch bei Reddit eine angeregte Diskussion über mögliche Probleme mit der Sicherheit des Smartphones geführt wurde, hat OnePlus ein offizielles Statement abgegeben.

Im Video: Die Handys von OnePlus in der Übersicht.

OnePlus – Die Smartphones im Überblick

OnePlus: „Isolierter Vorfall mit externen Faktoren“

Der Mitteilung des Herstellers nach besteht kein Grund zur Beunruhigung: „Wir haben uns sofort nach Bekanntwerden dieses Vorfalls mit dem betroffenen Nutzer in Verbindung gesetzt und eine gründliche interne Untersuchung eingeleitet. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Schaden an diesem Gerät durch einen isolierten Vorfall mit externen Faktoren verursacht wurde und nicht auf ein Herstellungs- oder Produktproblem zurückzuführen ist“ (Quelle: Android Authority).

Darüber hinaus weist OnePlus darauf hin, dass Smartphones „gründlichen Qualitäts- und Sicherheitstests unterzogen werden, einschließlich verschiedener Druck- und Aufpralltests.“ Zumindest in diesem Fall ist aber etwas gründlich schief gelaufen.