Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. PlayStation 5: Sony kündigt saftige Preiserhöhungen an

PlayStation 5: Sony kündigt saftige Preiserhöhungen an

Die PlayStation 5 ist jetzt teurer als zuvor. (© GIGA)

Alles wird derzeit teurer und leider bleibt auch die PlayStation 5 davon nicht verschont, wie Sony jetzt auf dem PlayStation-Blog bekannt gegeben hat. Wir fassen für euch die wichtigsten Punkte zusammen.

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

PlayStation 5: Sony kündigt einen Preisanstieg an

Egal ob Lebensmittel oder Technik, derzeit haben unsere Geldbeutel ordentlich zu leiden. Nun hat Sony bekannt gegeben, dass auch die PlayStation 5 in vielen Ländern deutlich teurer wird – dazu gehört auch Europa und damit deutschsprachige Länder wie Deutschland, die Schweiz und Österreich.

Anzeige

In Europa kostet die PS5 künftig:

  • Mit Laufwerk: 549,99 Euro statt 499,99 Euro.
  • Digitale Edition: 449,99 Euro statt 399,99 Euro.
Anzeige

Das ist eine saftige Erhöhung, die ab sofort gilt. Ausnahme ist lediglich Japan – dort greift der neue Preis erst ab dem 15. September 2022.

Als Grund gibt das Unternehmen hohe Inflationsraten sowie ungünstige Währungstrends an, die sowohl Verbraucher als auch viele Branchen unter Druck setzen. Schweren Herzens habe sich Sony Interactive Entertainment deshalb für die Erhöhung der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) entschieden.

Der Preis in den Vereinigten Staaten bleibt unverändert, weil die Konsole dort aufgrund der Steuern bereits teurer ist als in den meisten anderen Ländern (Quelle: Sony).

Anzeige

Ihr habt die PS5 schon und möchtet Daten von der PS4 übertragen? So funktioniert es:

PlayStation 5 Daten von der PS4 auf die PS5 übertragen
PlayStation 5 Daten von der PS4 auf die PS5 übertragen Abonniere uns
auf YouTube

PlayStation 5 wird teurer – wie reagiert die Community?

In den Kommentaren reagieren die Fans größtenteils verärgert, andere sind über diese Entscheidung aber nicht einmal überrascht.

Das ist wirklich ein dummer Schachzug, wir sind immer noch im Cross-Gen-Gebiet und ihr erhöht die Preise. Erst 70$ für neue First-Party-Spiele und jetzt das. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das sowohl für Sony als auch für die Verbraucher nicht gut ausgehen wird, schreibt navid1383.

Das ist ein Weg, um Marktanteile zu verlieren, toller Schachzug, Leute... Es sieht so aus, als hätten einige von euch schon vergessen, was während der PS3-Generation passiert ist, weil ihr immer wieder die gleichen Fehler macht, so DAV_2-0.

bedhead1 allerdings ist über die negativen Reaktionen der Fans überrascht:

Ich bin nicht schockiert, die Inflation ist hier in Großbritannien bereits auf über 11 % gestiegen und steuert direkt auf 17 % zu. Ich weiß nicht, warum die ‚Gamer‘ so schockiert sind.
Ich denke jedoch, dass es klüger gewesen wäre, den UVP durch Spielepakete wie das von HFW künstlich zu erhöhen. Das verhindert schlechte PR, und die Leute bekommen für die zusätzlichen Kosten tatsächlich etwas mehr.
Wie auch immer, ich bin froh, dass ich meine zum Start bekommen habe.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige