Wenn bei eurem Internet-Provider die Lichter ausgehen und bei euch alle Verbindungen zusammenbrechen, ist das ärgerlich. Vodafone hatte aber mit einem Problem der eher ungewöhnlichen Art zu tun, das nicht alle Kunden gleichermaßen erwischt hat. Aus der Gaming-Szene gibt es daher ordentlich Gegenwind für den Düsseldorfer Konzern.

 
Vodafone
Facts 

Twitch und PSN: Mehrere Dienste durch Vodafone-Fehler down

Viele Kunden von Vodafone laufen online Sturm gegen den Provider und machen ihrem Unmut wortreich Luft. Der Grund ist einfach: Am Dienstagabend waren viele von ihnen von einer großen Störung betroffen, die merkwürdig selektive Ausfälle verursacht hat. Sie wirkte sich negativ auf beliebte Plattformen und Dienste wie den Twitch-Chat, das PlayStation Network, Nintendo Online und weitere aus. Auch Spiele, die speziell Vodafone-Kunden zur Verfügung stehen, waren eine Zeit lang nicht erreichbar.

Wer findig ist, kann sich in so einem Fall zwar behelfen: Mit der Nutzung von VPN oder dem TOR Browser stehen mehrere temporäre Möglichkeiten zur Verfügung, um solche Klippen zu umschiffen. Eine ideale Lösung war das in diesem Fall aber nicht.

Ihr wisst nicht, was ihr im August streamen könntet? Wir haben ein paar Ideen:

7 Must Plays im August 2022 Abonniere uns
auf YouTube

Gamer und Streamer laufen Sturm gegen Vodafone

Da ist es kein Wunder, dass viele Betroffene im Gaming heimisch sind und Vodafone jetzt ordentlich kritisieren. Auf Social-Media-Plattformen wie Twitter finden sie deutliche Worte in Richtung ihres Internetanbieters, wie unsere Beispiele zeigen:

Betroffen waren offenbar auch große Namen wie der beliebte Streamer Zombey. Allgemein galt: Ob Contentcreator oder Zuschauer, alle haben in dieser Störung die gleichen Probleme:

Manch einer stellt schon in Aussicht, für den Ausfall Geld von Vodafone sehen zu wollen. Ob das so einfach wird, darf aber bezweifelt werden.

Inzwischen hat sich die Situation wieder beruhigt und alles läuft so gut wie normal. Vodafone selbst gibt an, dass alle Services wieder funktionieren sollten:

Ist das bei euch nicht der Fall, wird dazu geraten, betroffene Geräte neu zu starten. Ob Vodafone sich damit auf PCs und Konsolen bezieht oder ihr besser den Router beziehungsweise die Kabelbox von Vodafone neustarten solltet, lässt man offen. Wir empfehlen: Einmal alles auf Null, sowohl Router als auch Endgeräte können den Neustart vertragen. Denkt aber vorher wie immer daran, eure Dateien zu sichern.

Für die nächste Vodafone-Störung solltet ihr schon einmal wissen, was zu tun ist.