Mit einer eindringlichen Bitte wendet sich die Polizei an die Bevölkerung. Wer auf eBay Kleinanzeigen Sachen verkauft, sollte einen Fehler tunlichst vermeiden. Denn mit einer besonders miesen Masche werden Nutzer der Verkaufsplattform übers Ohr gehauen.

 
ebay Kleinanzeigen
Facts 

Kaum eine Woche, in der Betrüger nicht mit einer neuen Masche versuchen, arglosen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dieses Mal haben es die Unholde wieder auf Nutzer von eBay Kleinanzeigen abgesehen – ein bevorzugtes Ziel, denn die beliebte Verkaufsplattform wird von Millionen Menschen genutzt.

Polizei in Freiburg warnt vor gefälschten Links in Nachrichten

Dabei wird stets nach einem ähnlichen Muster vorgegangen, wie die Polizei in Freiburg warnt (Quelle: SWR). Betrüger melden sich auf Verkaufsinserate auf eBay Kleinanzeigen und geben sich als Interessenten aus. Sie verwenden zur Kontaktaufnahme aber nicht das Kontaktformular auf der Webseite, sondern melden sich direkt über WhatsApp oder SMS – sofern die Verkäufer in ihrer Anzeige auch eine Handynummer zur Kontaktaufnahme hinterlassen haben.

Zur Kaufabwicklung schlagen die Verbrecher dann die Bezahlmethode „Sicher bezahlen“ vor, die von eBay Kleinanzeigen tatsächlich angeboten wird. So wird Vertrauen geschaffen, das im nächsten Schritt schamlos ausgenutzt wird. Im Anschluss verschicken die Betrüger einen gefälschten Link, der angeblich zur Webseite von „Sicher bezahlen“ führt. Dort sollen die Opfer ihre Kreditkarten-Daten eingeben, um so das Geld zu erhalten. In Wahrheit führt der Link aber nicht zur Bezahlseite, sondern zu einer täuschend echt aussehenden Kopie. Und mit den nun erbeuteten Daten räumen die Verbrecher das Konto leer.

So macht ihr euren alten Plunder auf eBay zu Geld:

eBay: So verkaufst du deine Produkte am erfolgreichsten! Abonniere uns
auf YouTube

So können sich Nutzer von eBay Kleinanzeigen schützen

Auf der gefälschten Webseite werden die Opfer sogar von einem Support-Chat begleitet, der nochmal Vertrauen und Seriosität vorgaukelt. Das unterscheide die neue Betrugsmasche von älteren, heißt es beim SWR. Wer sich schützen möchte, sollte grundsätzlich alles über die Webseite von eBay Kleinanzeigen abwickeln, niemals seine Handynummer herausgeben und nicht auf Links klicken, die vermeintliche Käufer in Messengern wie WhatsApp oder per SMS versenden. Wer bereits reingefallen ist, sollte die Kreditkarte unter der Telefonnummer 116 116 sofort sperren.