Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Raab-Comeback? RTL schnappt sich zwei Kultshows von ProSieben

Raab-Comeback? RTL schnappt sich zwei Kultshows von ProSieben

Das dürfte ProSieben gar nicht in den Kram passen. (© Imago / VISTAPRESS)

2015 verkündete Stefan Raab offiziell, dass er seine TV-Karriere vor der Kamera an den Nagel hängt. Dem Fernsehen hat er dennoch nicht den Rücken gekehrt. Nun hat es Privatsender RTL geschafft, sich zwei Kult-Shows des deutschen Fernsehstars zu sichern, die bislang bei ProSieben liefen.

 
RTL
Facts 

„Blamieren oder Kassieren“ und „Schlag den Besten“ bald bei RTL

„Blamieren oder Kassieren“ und „Schlag den Besten“ – die beiden legendären TV-Formate von Stefan Raab werden bislang auf ProSieben ausgestrahlt. Doch damit ist bald Schluss. Wie DWDL berichtet, hat es der direkte Rivale RTL geschafft, sich die beiden Formate unter den Nagel zu reißen. Da die Rechte beider Formate nicht bei ProSieben selbst, sondern bei den Produktionsfirmen Raab TV und Brainpool liegen, werden die Shows in Zukunft also bei RTL ausgestrahlt.

Anzeige

Das ist auch nicht die erste Kooperation von Raab und RTL. Bereits 2020 brachte man zusammen die Late-Night-Show „Täglich frisch geröstet“ ins Fernsehen. Wirklich erfolgreich schien diese jedoch nicht zu sein. Bereits nach zwei Staffeln wurde sie wieder abgesetzt. Trotz des eher holprigen Auftaktes wurde anschließend auch das große Turmspringen mit Stefan Raab bei RTL neu aufgelegt. Das Event soll im nächsten Jahr erneut stattfinden.

„Blamieren oder Kassieren“ wird bereits ab Herbst auf RTL laufen, für die Produktion von „Schlag den Besten“ lässt man sich hingegen etwas länger Zeit. Hier soll Anfang 2024 die erste Sendung ausgestrahlt werden.

Anzeige

Bereits vor einigen Monaten heizte Raab die Gerüchte um ein mögliches Comeback auf Instagram an:

Stefan Raab tritt nicht als Moderator auf

Für Raab-Fans gibt es jedoch einen großen Wermutstropfen: Raab wird nicht selbst durch die Show führen. Stattdessen tritt sein bekannter Kollege Elton in beiden Formaten als Moderator auf. Ein Comeback vor der Kamera wird es also nicht geben – zumindest noch nicht.

Anzeige

Ob sich die TV-Legende irgendwann nicht doch noch einmal als Moderator versucht, bleibt abzuwarten.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige