Für ein 5G-Handy federleicht und dann auch noch mit einem besonders flüssig arbeitenden Display: Sharp hat in Japan das neue Android-Handy Aquos Zero 6 vorgestellt. Die Bildwiederholrate liegt bei satten 240 Hertz – denn Sharp hat sich einen Trick einfallen lassen.

 
Sharp
Facts 

Sharp Aquos Zero 6 mit 240 Hertz vorgestellt

Sharp hat ein ungewöhnliches Smartphone präsentiert, das sich gleich in mehreren Bereichen von der Konkurrenz abheben möchte. Der Fokus liegt ganz klar beim Display, das mit einer Bildwiederholrate von 240 Hertz ausgestattet ist. So soll ein flüssigeres Scrollen ermöglicht werden. Die ganze Wahrheit ist das aber nicht, denn eigentlich bleibt es dann doch bei ebenfalls sehenswerten 120 Hertz.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Top 20: Diese Smartphone-Hersteller verteilen die meisten Android-Updates

Der Hersteller setzt auf einen kleinen Trick, denn zusätzlich zu den 120 Bildern in der Sekunde kommen noch 120 schwarze Frames hinzu. Diese sind für das menschliche Auge nicht sichtbar, sollen aber für noch flüssigere Bewegungen sorgen. Das OLED-Display selbst kommt auf eine Diagonale von 6,4 Zoll und löst mit 2.340 x 1.080 Pixel auf.

Das Aquos Zero 6 erscheint in drei Farben: Bild: Sharp.

Obwohl es sich beim Aquos Zero 6 wegen des Prozessors Snapdragon 750G um ein 5G-Smartphone handelt, kommt das Handy nur auf ein Gewicht von 146 Gramm bei einer Dicke von lediglich 7,9 mm. Nur das kleine iPhone 13 mini ist mit 141 Gramm noch etwas leichter, kommt aber auch nur auf 5,4 Zoll.

Der Akku des wasserfesten Aquos Zero 6 besitzt eine Kapazität von 4.010 mAh. Android 11 ist vorinstalliert, es stehen 128 GB Festspeicher und 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung (Quelle: Sharp).

Im Video: Deshalb lohnt sich eine hohe Bildwiederholrate.

Smartphones mit 120-Hz-Displays: Endlich im Kommen! Abonniere uns
auf YouTube

Sharp Aquos Zero 6 nur in Japan erhältlich

Sharp möchte das neue Handy nur im Heimatmarkt Japan anbieten. Ob und wann das Smartphone auch in Europa zu haben sein wird, hat der Hersteller nicht erläutert. Auch der Preis steht noch nicht fest.