Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Sparkasse macht Bürgerbüro überflüssig: Geldhaus startet neuen Service

Sparkasse macht Bürgerbüro überflüssig: Geldhaus startet neuen Service

Die Sparkasse KölnBonn in Rodenkirchen stellt ihre Räumlichkeiten der Stadt Köln zur Verfügung. (© GIGA)
Anzeige

Wer der Sparkassen-Filiale einen Besuch abstattet, kann dort vieles erledigen. Vom Geld abheben über Überweisungen tätigen bis zum Abschluss eines Bausparvertrags steht Sparkassen-Kunden ein breites Service-Sortiment zur Auswahl. In Zukunft könnte die Beantragung des Personal- und Reisepasses dazu kommen. Eine deutsche Stadt macht den Anfang.  

Personalausweise in der Sparkasse beantragen

Die Stadt Köln geht neue Wege, um ihre Leistungen an die Bürger zu bringen. Ab heute, den 13. Dezember 2022, sind die Bürgerzentren der Rheinmetropole auch in den Räumen der Stadtsparkasse KölnBonn im Kölner Stadtteil Rodenkirchen zu finden (Quelle: Stadt Köln).

Anzeige

Nach vorheriger Terminvereinbarung haben die Bürger dort die Möglichkeit, Personalausweise und Reisepässe zu beantragen sowie andere „melderechtliche Angelegenheiten“ zu erledigen, wie es im besten Beamtendeutsch heißt. Zwei Mitarbeiter der Stadt sind dazu jeweils in der Zeit zwischen 10 und 17 Uhr im ersten Obergeschoss der Rodenkirchener Sparkassen-Filiale zu finden.

Für Stadtdirektorin Andrea Blome ist das nur der Anfang: „Wenn das Pilotprojekt erfolgreich verläuft, werden wir unser Angebot auf weitere Standorte in den Kölner Veedeln ausdehnen.“ Angela Langen von der Sparkasse KölnBonn unterstreicht derweil den Nachhaltigkeitsaspekt. Denn auch das Bankhaus habe in Zeiten des Ressourcenschonens ein Interesse daran, nicht genutzte Bürofläche der Stadt zur Verfügung zu stellen.

Anzeige

Sicher beim Online-Banking – so klappt es:

Mit diesen 5 TAN-Verfahren schützt ihr euch vor Hackern im Online-Banking! Abonniere uns
auf YouTube

Sparkasse geht Schritt für Schritt in die Zukunft

Die altgediente Sparkasse zeigt sich seit einiger Zeit als Innovationstreiber. Zuletzt wurden über die Sparkassen-App praktische Features vorgestellt, die die Bankkarte verbessern sollen. Zusammen mit anderen Geldhäusern arbeitet man außerdem an der Girokarte der Zukunft. Mit ihr sollen unter anderem Kautionen hinterlegt oder In-App-Zahlungen möglich sein. Beim Maestro-Aus, das einer der Gründe für die neuen Funktionen ist, könnte es aber eine Schonfrist geben.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige