Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Steam knallhart: Diese Spiele bekommen den Bann-Hammer zu spüren

Steam knallhart: Diese Spiele bekommen den Bann-Hammer zu spüren

Valve will auf Steam härter durchgreifen. Arme Roboter. (© Bildquelle: Valve/ Getty Images/ Andy Feng)

Auf Steam gibt es unzählige sehr gute, aber auch viele furchtbar schreckliche Spiele. Ein Entwickler verrät jetzt aber, dass Valve die Veröffentlichung neuer Games komplett verbietet, sobald KI-Inhalte im Spiel sind.

 
Steam
Facts 

Plötzliches Steam-Aus: Diese Spiele müssen bangen

Seit einigen Monaten sind KIs aus dem öffentlichen Diskurs nicht mehr wegzudenken. Die künstliche Intelligenz kann immerhin inzwischen Gedichte schreiben, Bilder malen und offenbar auch bei der Spieleentwicklung helfen. Dabei regt sich allerdings auch immer wieder Kritik und Bedenken gegenüber der Verwendung von urheberrechtlich geschützten Inhalten.

Anzeige

Valve scheint sich das jetzt zu Herzen zu nehmen und greift direkt hart durch. Ein Entwickler schreibt auf Reddit, dass er ein Spiel mit offensichtlichen KI-Elementen auf Steam veröffentlichen wollte, dies aber mit den folgenden Worten abgelehnt wurde:

„Nach der Überprüfung haben wir in (Spielename) geistiges Eigentum identifiziert, das anscheinend einer oder mehreren dritten Parteien gehört. Insbesondere enthält (Spielename) Kunstwerke, die von einer künstlichen Intelligenz erzeugt wurde, die sich offenbar auf urheberrechtlich geschütztes Material stützt, das Dritten gehört.“

Anzeige

Valve weigert sich weiterhin, das Spiel auf der eigenen Plattform zu veröffentlichen, solange der Entwickler nicht nachweist, dass das Material, mit dem die KI trainiert wurde, ihm selbst gehört (Quelle: Reddit).

Hoffentlich ohne KI. Diese Spiele dürfte ihr im Juli nicht verpassen:

7 Must Plays im Juli 2023
7 Must Plays im Juli 2023 Abonniere uns
auf YouTube

KI-Inhalte in Steam-Spielen: Viele offenen Fragen

Auf Reddit wird die Steam-Entscheidung heiß diskutiert. Während sich einige gegen eine prinzipielle Sperre aller KI-Inhalte aussprechen, zeigen andere Verständnis für Valve. Nutzer SpaceKook 6 schreibt beispielsweise, dass wohl kein großes Unternehmen rechtliche Probleme bekommen will, weil eine KI urheberrechtlich geschütztes Material verwendet (Quelle: Reddit).

Anzeige

Allerdings gibt es auch noch viele offene Fragen darüber, was Steam genau als von KI erstellten Inhalten einstuft. Zusätzlich fehlen Informationen, wie die Arbeit der künstlichen Intelligenz entdeckt werden soll. Valve sollte Entwicklern also möglichst schnelle klare Regeln an die Hand geben.

Anzeige