Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Sparen
  3. Kaufberatung
  4. Cloud-Dienste bei Stiftung-Warentest: Dropbox und iCloud abgehängt

Cloud-Dienste bei Stiftung-Warentest: Dropbox und iCloud abgehängt

Der beliebte Cloud-Dienst Dropbox erhält bei Stiftung Warentest nur die Gesamtnote „befriedigend“ (© GIGA)
Anzeige

Speicherplatz im Internet gegen Abo-Gebühren: Die Stiftung Warentest hat sich Cloud-Speicherdienste angeschaut. Das Ergebnis: Dropbox landet im Mittelfeld und Apples iCloud auf dem vorletzten Platz. Als Sieger geht Google hervor.

Cloud-Anbieter bei Stiftung Warentest: Google ist gut, Apple nur ausreichend

Die Stiftung Warentest (Ausgabe 11/2023) hat 9 Cloud-Dienste getestet. Den Sieg holt sich Google One Premium (2 TB Speicherplatz für 9,99 Euro/Monat) mit der Gesamtnote 2,1 („gut“), der Dienst sei „schnell und vielseitig“. Den zweiten Platz sicherte sich One Drive von Microsoft (Microsoft 365 Single, 1 TB Speicherplatz für 7 Euro / Monat) mit der Gesamtnote 2,3 („gut“).

Anzeige
Google One ist der Testsieger bei Stiftung Warentest (Bildquelle: GIGA)

Ernüchternd sind die Ergebnisse für die recht bekannten Dienste Dropbox und iCloud. Während Dropbox Plus immerhin noch auf die Gesamtnote 3,0 („befriedigend“) kommt, muss sich Apples iCloud mit der Gesamtnote 3,6 („ausreichend“) zufrieden geben. Ein Grund dafür ist die vergleichsweise niedrige Geschwindigkeit bei iCloud.

Anzeige
iCloud ist tief in Apples Produkte und Dienste integriert, konnte die Stiftung Warentest aber nicht richtig überzeugen  (Bildquelle: GIGA)

Die ist bei Dropbox zwar richtig klasse, aber das rettet nicht die Endnote. Denn Abzug gab’s bei beiden nämlich für „sehr deutliche Mängel in den AGB“ (z. B. unzulässige Klauseln). In diesem Punkt stehen Google, Microsoft, aber auch Strato (HiDrive Basic), GMX (GMX 1 TB) und Telekom (Magenta Cloud XL) wesentlich besser da, hier wurden nur sehr geringe oder gar keine Mängel in den AGB festgestellt.

Anzeige
Microsoft 365 Single (12 Monate)
Microsoft 365 Single (12 Monate)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.07.2024 13:37 Uhr

NAS als Alternative zur Cloud?

Ein Aspekt ist – vor allem bei Google, Microsoft und Apple – die Integration in Hard- und Software des jeweiligen Anbieters. So ist etwa iCloud innerhalb des Apple-„Ökosystems“ sehr präsent und gerade für Techniklaien der wahrscheinlich bequemste Weg, um iPhone-Fotos oder Dateien auszulagern.

Wer riesigen IT-Konzernen und deren Servern grundsätzlich skeptisch gegenübersteht, für den kommt ein lokaler Speicher in Form eines NAS in Frage:

Cloud vs. NAS: Wohin mit meinen Daten? Abonniere uns
auf YouTube
WD My Cloud EX2 Ultra (8 TB Netzwerkspeicher) jetzt ab 352,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 16.07.2024 13:46 Uhr

Wenn sich die Skepsis konkret auf Server im Ausland bezieht, dann sind eventuell die Cloud-Dienste von Strato, GMX und Telekom eine Option. Hier stehen die Server laut Angaben der Anbieter ausschließlich in Deutschland, wo das europäische Datenschutzrecht zum Tragen kommt.

 

Anzeige