Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. T-Mobile greift durch: Ungeimpfte fliegen raus

T-Mobile greift durch: Ungeimpfte fliegen raus

T-Mobile möchte seine Mitarbeiter in den USA zur Impfung verpflichten. (© Unsplash)

T-Mobile stellt seine Büromitarbeiter in den USA vor die Wahl: Entweder sie weisen bis April eine Impfung gegen das Coronavirus vor, oder sie müssen sich einen neuen Job suchen. In Deutschland gilt die Regelung nicht.

 
Deutsche Telekom
Facts 

T-Mobile USA: Ungeimpften droht die Kündigung

Mit einem Rundschreiben hat sich T-Mobile in den USA an seine Büromitarbeiter gewandt. Darin wird klargemacht, dass eine Impfung verpflichtend ist, wenn Angestellte wie geplant im April 2022 in ihre Büros zurückkehren. Zuvor gelten bereits andere Einschränkungen: Wer bis zum 21. Februar 2022 nur eine einzige Impfdosis erhalten hat, muss ab diesem Zeitpunkt mit unbezahltem Urlaub rechnen.

Anzeige

Dem Schreiben zufolge bezieht sich die Ankündigung ausschließlich auf die USA, deutsche Mitarbeiter sind demnach nicht betroffen. Eine Entlassung droht ungeimpften Mitarbeitern, wenn sie in US-Büros tätig sind, bei denen eine Schlüsselkarte zum Eintritt benötigt wird (Quelle: Bloomberg).

Ungeimpfte Mitarbeiter können allerdings unter Umständen von einer „Sonderreglung“ Gebrauch machen. „Bestimmte Rollen und Standorte“ sind wohl von der Impfpflicht ausgeschlossen. Ins Detail geht T-Mobile hier aber nicht.

Anzeige

Mythen rund um das Impfen entlarvt:

Impf-Nebenwirkungen:  3 Mythen entlarvt
Impf-Nebenwirkungen: 3 Mythen entlarvt Abonniere uns
auf YouTube

Im Einzelhandel gibt sich T-Mobile nicht ganz so streng. Zwar sollen Mitarbeiter auch hier bis zum 21. Februar einen Nachweis über die erste Impfung vorlegen, doch unbezahlter Urlaub oder eine spätere Kündigung sind anscheinend nicht vorgesehen. T-Mobile möchte „das Einkaufserlebnis für Kunden nicht beeinträchtigen“, heißt es.

Anzeige

Impfpflicht: US-Konzerne greifen durch

Nicht nur T-Mobile, sondern auch einige andere Konzerne stellen ihre Angestellten in den USA derzeit vor die Wahl. Google droht ungeimpften Mitarbeitern über einen Dreistufenplan mit der Kündigung. Corona-Tests sollen nicht mehr akzeptiert werden. Bei Intel hingegen soll es zwar keine Kündigungen geben, doch Impf-Verweigerer müssen auch hier mit harten Konsequenzen rechnen.

Anzeige