Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Telekom ändert Ukraine-Angebot: Neuer Tarif nicht mehr kostenlos

Telekom ändert Ukraine-Angebot: Neuer Tarif nicht mehr kostenlos

Ein neuer Telekom-Tarif speziell für Ukrainer startet bald. (© Unsplash)

Die Deutsche Telekom bietet für aus der Ukraine geflüchtete Personen einen neuen Smartphone-Tarif an. Dieser kostet auf Prepaid-Basis alle vier Wochen 9,95 Euro und ersetzt das bisher kostenfreie Angebot, das am 30. Juni ausläuft.

 
Deutsche Telekom
Facts 

Telekom: Neuer Prepaid-Tarif für Ukrainer

Eigenen Angaben zufolge hat die Deutsche Telekom rund 400.000 SIM-Karten an Ukraine-Geflüchtete verteilt, mit denen kostenfrei in die Heimat telefoniert und im Internet gesurft werden kann. Nun steht fest, dass das Angebot am 30. Juni ausläuft. Kunden erhalten schon vorab die Möglichkeit, zum neuen Tarif „MagentaMobil Prepaid Ukraine“ zu wechseln.

Anzeige

Besitzer der kostenlosen SIM-Karten werden ab Mitte Juni über das neue Angebot per SMS informiert. Schon kurz vorher, ab dem 10. Juni, kann der Ukraine-Tarif bei der Telekom bestellt werden.

„MagentaMobil Prepaid Ukraine“ macht sich mit Kosten von 9,95 Euro über einen Zeitraum von vier Wochen bemerkbar. Es stehen eine Telefonie-Flatrate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze sowie 300 Freiminuten für Telefonate in die Ukraine bereit. Danach fallen bei Gesprächen in die Heimat 22 Cent pro Minute an, pro SMS sind es 7 Cent.

Anzeige

Hinzu kommt ein Datenvolumen von 10 GB pro Abrechnungszeitraum. Als Geschenk erhalten Kunden bei Abschluss des Prepaid-Vertrags 100 GB Datenvolumen kostenlos. Die Telekom vergibt ein Startguthaben über 10 Euro und verschenkt den Tarif danach in den zweiten vier Wochen. Besitzer einer Gratis-SIM-Karte können online in den neuen Tarif wechseln. Die Rufnummer bleibt gleich (Quelle: Telekom).

Ergibt ein Prepaid-Tarif heutzutage noch Sinn?

Lohnt sich heutzutage noch ein Prepaid-Tarif?
Lohnt sich heutzutage noch ein Prepaid-Tarif? Abonniere uns
auf YouTube

Telekom: Ukraine-Tarif auch ohne Gratis-SIM

Wer bislang keine kostenlose SIM-Karte der Telekom besitzt, erhält den Tarif ebenfalls mit einem Startguthaben von 10 Euro und in den zweiten vier Wochen fallen keine Kosten an. Interessenten müssen hier aber bei einem Telekom-Shop oder Partner-Shop vorstellig werden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige