Obwohl mittlerweile schon fünf Jahre alt, hat die Fritzbox 7580 jetzt ein Update auf FritzOS 7.27 erhalten. Die Aktualisierung sollte in jeden Fall installiert werden, kommen doch nicht nur neue Funktionen auf den Router, sondern auch eine kritische Sicherheitslücke wird gestopft.

 

Fritzbox

Facts 
Fritzbox

Fritzbox 7580: Update auf FritzOS 7.27 ist da

Nachdem der deutsche Router Hersteller AVM die Aktualisierung auf FritzOS 7.27 bereits für mehrere Fritzboxen verteilt hat, ist nun die ältere Fritzbox 7580 an der Reihe. Das Update lohnt sich in jedem Fall, da neue Funktionen bereitgestellt werden und sich darüber hinaus um eine Sicherheitslücke gekümmert wurde.

Bei der Schwachstelle handelt es sich nicht um ein spezifisches Problem von Fritzboxen, stattdessen können über „FragAttacks“ im Grunde jedes WLAN-fähige Gerät angegriffen werden, sofern sich Angreifer in WLAN-Reichweite befinden. Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor der Sicherheitslücke.

Über FritzOS 7.27 kommt auch die „Vorfahrt im Home-Office“ auf den Router. Hier kann ein Rechner priorisiert werden, um zum Beispiel bei der Arbeit im Home-Office immer genügend Bandbreite zur Verfügung gestellt zu bekommen. Darüber hinaus hat man sich um VPN-Verbindungen gekümmert, die unter bestimmten Umständen nach längerer Verbindungszeit abbrachen. Zusätzlich konnte über VPN nicht immer auf alle WLAN-Geräte im Heimnetz zugegriffen werden.

Tipps zum Umgang mit Fritzboxen haben wir hier im Video gesammelt:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

TECH.tipp: Die besten FRITZ!Box-Funktionen

Fritzbox 7580: FritzOS 7.27 einfach installieren

Da es sich bei der jetzt veröffentlichten Aktualisierung für die Fritzbox 7580 nicht um ein Labor-Update handelt, gestaltet sich die Installation recht einfach. Es muss nur zur Benutzeroberfläche des Routers navigiert und dort auf den Button „Update starten“ geklickt werden. Nach erfolgreicher Installation von FritzOS 7.27 startet die Fritzbox einmalig neu.