Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. WhatsApp stellt neue Funktion vor – aber viele Nutzer erhalten sie nicht

WhatsApp stellt neue Funktion vor – aber viele Nutzer erhalten sie nicht

WhatsApp setzt auf KI, aber nicht überall. (© IMAGO / Panthermedia)
Anzeige

Eine neue WhatsApp-Funktion erlaubt es nun, mithilfe der Meta-KI eigene Fotos zu kreieren und beispielsweise Selfies zu verbessern. Allerdings gibt es für Nutzer in der EU einen großen Haken.

WhatsApp: Eigene Bilder per KI erstellen

Die neueste Beta-Version von WhatsApp für Android enthält erste Hinweise auf eine interessante Neuerung: Nutzer können bald KI-generierte Bilder von sich selbst erstellen. Diese Funktion basiert auf der Technologie von Meta, der Muttergesellschaft von WhatsApp.

Anzeige

Mit der kommenden Funktion können Nutzer Fotos auswählen oder erstellen, die dann von einer KI bearbeitet werden. Laut WhatsApp behalten sie dabei die volle Kontrolle über den Prozess. Nutzer können die bereitgestellten Bilder jederzeit wieder entfernen. Obwohl die Fotos zur Bearbeitung an Meta gesendet werden, würde Meta die Privatsphäre der Nutzer jederzeit wahren. Andere Nachrichten im Chat seien nicht einsehbar, heißt es.

Um ein KI-Bild zu erstellen, geben Nutzer einfach „Imagine me“ in die Meta-AI-Konversation ein oder verwenden in anderen Chats den Befehl „@Meta AI imagine me“. Die KI erstellt daraufhin mehrere Bilder. Obwohl die Funktion für Selfies gedacht ist, können die Nutzer prinzipiell jedes Foto verwenden. Ob es darüber hinaus Einschränkungen geben wird, steht noch nicht fest (Quelle: WABetaInfo).

Anzeige
Die Meta AI bei WhatsApp. (Bildquelle: WABetaInfo)

Für Nutzer in Deutschland und anderen EU-Ländern stellt sich diese Frage allerdings nicht. Meta hat angekündigt, die eigenen KI-Funktionen auf absehbare Zeit nicht in der EU anzubieten. Das wird auch für die KI-Bilder von WhatsApp gelten.

Anzeige

Es muss nicht immer WhatsApp sein, wie unser Video zeigt:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

WhatsApp: KI-Bilder nur in Beta-Version

Derzeit ist die neue KI-Funktion nur in der aktuellen Beta-Version des Messengers für Android zu finden. Wann sie in der finalen Version verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Es dürfte aber nicht mehr lange dauern.

Anzeige