Windows 11 kann bereits getestet werden. Dazu muss man das neue Betriebssystem aber erst einmal herunterladen und auf einem Computer installieren. Jetzt gibt es eine Möglichkeit, Windows 11 sofort und ohne Installation auszuprobieren. Alles kann man damit aber nicht machen.

 

Windows 11

Facts 

Windows 11 direkt im Browser auf jedem Gerät ausprobieren

Browser werden immer leistungsfähiger. Das Open-Source-Projekt Blueedge hat Windows 11 ins Netz gestellt und ihr könnt es einfach so ausprobieren. Öffnet ihr win11.blueedge.me (externe Webseite besuchen) in einem aktuellen Browser, erscheint dort direkt der neue Windows-11-Desktop. Das funktioniert nicht nur auf einem PC, sondern beispielsweise auch auf einem iPad oder dem Samsung Galaxy Z Fold 3, das ich gerade teste.

Die Performance der Browser-Version von Windows 11 ist überraschend gut. Man kann das neue Startmenü ausprobieren, die Widgets ansehen und sogar den Windows Store besuchen. Selbst der Edge-Browser lässt sich nutzen und verwenden. Zwei Wochen hat das Team gebraucht, um Windows 11 ins Netz zu bekommen. In Zukunft sollen weitere Funktionen folgen. Beispielsweise will man den Sperrbildschirm und Explorer einfügen (via: Notebookcheck). Auch die Möglichkeit zur Anpassung der Größe von Fenstern ist geplant. Das Team ist also noch nicht am Ende.

Die Browser-Version von Windows 11 kann natürlich nicht wirklich als Betriebssystem genutzt werden. Ihr könnt keine Apps oder Spiele installieren und diese ausführen. Alles, was etwas konkreter wird, führt euch aus der Umgebung zu einer anderen Webseite heraus. Die Umsetzung ist aber sehr detailreich und reicht auf jeden Fall, um mal auszuprobieren, ob einem das neue Startmenü und das Design gefallen. Ist in jedem Fall deutlich einfacher, als Windows 11 zu installieren, wenn man sich damit nicht auskennt.

 

Im Video könnt ihr euch die Neuerungen von Windows 11 anschauen:

Das ändert sich mit Windows 11

Windows 11: Finale Version erscheint bald

Zu lange müssen wir auf Windows 11 nicht mehr warten. Bereit im Oktober will Microsoft das neue Betriebssystem fertigstellen und für alle Nutzerinnen und Nutzer von Windows 10 als kostenloses Upgrade anbieten.