Samsung und Google versorgen ihre Smartphones schon seit längerer Zeit mit der neuesten Version von Android. Jetzt kommt auch Xiaomi in die Gänge und hat das Android-13-Update auf sein Top-Smartphone gebracht. Ein Nachteil hat die ganze Geschichte aber dann doch.

Xiaomi 12 Pro bekommt Android-13-Update

Android 13 ist schon seit Monaten fertig. Während Google und Samsung im Grunde alle relevanten Smartphones schon mit dem großen Upgrade versorgt haben, fängt Xiaomi jetzt auch langsam an. In Deutschland steht ab sofort das Android-13-Update mit MIUI 13 für das Xiaomi 12 Pro zum Download bereit (Quelle: Stadt-Bremerhaven). Es handelt sich um das aktuelle Top-Smartphone des chinesischen Herstellers. Die T-Modelle wie das Xiaomi 12T Pro, das etwas später erschienen ist, sind günstiger und eher darunter einzuordnen.

Um das Update auf Android 13 und MIUI 13 zu erhalten, müsst ihr auch keine Tricks anwenden, wie die Region ändern. Das Xiaomi 12 Pro (Test) wird in Deutschland versorgt. Die Neuerungen sind eher unter der Haube zu finden, denn MIUI 13 gab es auch vorher schon für dieses Smartphone. Xiaomi hat nun mit einer Verzögerung von einigen Monaten Android 13 nachgeliefert. MIUI 14, das zusammen mit den Xiaomi-13-Smartphones veröffentlicht wird, kommt dann vermutlich noch einmal später auf die Smartphones. Im Gegensatz zu anderen Herstellern ist die Oberfläche bei Xiaomi unabhängig von der Android-Version.

Im Video stellen wir euch das Xiaomi 12 Pro vor:

Xiaomi 12 Pro im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Viele weitere Xiaomi-Smartphone werden versorgt

Das ist aber nur der Anfang. Mit der Zeit wird Xiaomi viele weitere Smartphones mit Android 13 versorgen. Das Unternehmen hat aber eine etwas eingeschränkte Update-Garantie. Nur die Top-Smartphones erhalten garantiert neue Android-Versionen. Bei anderen Modellen der Mittelklasse kann man nur hoffen, dass diese auch aktualisiert werden. Die Strategie ist aber auch anders, denn Xiaomi ist eine aktuelle MIUI-Oberfläche wichtiger als die Android-Version.